Leben in Jerusalem

Startseite » Gesundheitswesen » Leserfrage: „Ist eine Chemotherapie in Israel üblich?“

Leserfrage: „Ist eine Chemotherapie in Israel üblich?“

Validation content="ca3b12cf8d29815feeb7b8e18de25f4b"
B“H
Vor einiger Zeit stolperte ich in Youtube Kommentaren auf eine eher seltsam klingende Aussage:
„In Israel würden keine Chemotherapien angewandt werden, weil Juden sowas nicht tun.“
Das erstaunte mich dann so ziemlich und ich schrieb demjenigen Kommentarschreiber eine entsprechende Antwort.
Tatsache ist, dass in Israel sehr wohl Chemotherapien angewendet werden. Neben Bestrahlung, Medikamenten oder Operationen. Chemotherapien sind ein völlig normaler Vorgang und absolut nichts Außergewöhnliches.

7 Kommentare

  1. Shlomo sagt:

    Der Erhalt des Lebens steht an höchster Stelle. Zu diesem Erhalt ist alle anderen Gesetze bis auf ein Gesetz, bis die Rettung nicht mehr angewendet werden muss. Es muss alles Erdenkliche Getan werden, das eigene Leben zu erhalten. Und wenn man sich sicher ist, dass Chemo das Mittel ist, so muss man diesen Weg gehen. DAS lehren unsere Weisen, diesen Weg folge auch ich.

    Das eine Gesetz, was nicht überschritten werden darf, ist die Tat, die uns unwiderruflich und für immer von unserem Schöpfer trennen würde. Z.B. durch Götzendienst, in dem man z.B. Christ wird.

  2. Shlomo sagt:

    Der Erhalt des Lebens steht an höchster Stelle. Zu diesem Erhalt sind alle anderen Gesetze außer Kraft gesetzt, bis auf ein Gesetz. Es muss alles Erdenkliche getan werden, das eigene Leben zu erhalten. Und wenn man sich sicher ist, dass Chemo das Mittel ist, so muss man diesen Weg gehen, so lange, bis diese Heilung nicht mehr angewendet werden muss. DAS lehren unsere Weisen, diesen Weg folge auch ich.

    Das eine Gesetz, was nicht überschritten werden darf, ist die Tat, die uns unwiderruflich und für immer von unserem Schöpfer trennen würde. Z.B. durch Götzendienst, in dem man z.B. Christ wird.

  3. Miriam Woelke sagt:

    B“H

    Im Judentum ist es Pflicht, alles Erdenkliche zu tun, um Leben zu retten. Dazu gehoert auch die Chemotherapie.

    Ich frage mich manchmal, was so einige Leute fuer eine Vorstellung vom Judentum haben. Wenn ich mir allein anschaue, wie viele Krebspatienten bei uns in der Krankenhaus – Onkologie vom Shaare Zedek Medical Center auf Chemotherapie sind.

    In zwei Wochen werde ich sicher auch wieder mit von der Partie sein. Naechste Woche treffe ich meinen Onkologen und diesen Donnerstag habe ich einen weiteren CT Scan, bei dem ich kein gutes Gefuehl habe.

  4. Sina Dener sagt:

    Ja, wobei sich die Frage stellt, wie jemand überhaupt auf die absurde Idee kommt, in Israel würden keine Chemotherapien vorgenommen. Das hat wohl wieder einmal mit mangelndem Wissen über das Judentum zu tun – etwas, das man in Deutschland und Europa sehr häufig antrifft.

    • Miriam Woelke sagt:

      B“H

      Oft frage ich mich wirklich, was die Leute vom Judentum und Israel ueberhaupt wissen. Da liest man Online News oder schaut die Nachrichten und glaubt tatsaechlich, man kenne die Lage der Dine und sei Experte.

  5. Ich sagt:

    Sie wissen wie man Krebs heilt.
    Sie würden keine chemo nutzen.

    • Miriam Woelke sagt:

      B“H

      Welchen Krebs wie heilen? Und welche Chemotherapien nicht nutzen?
      Nicht jeder Krebs ist gleich und jeder Tumor ist anders.
      Und was bedeutet HEILEN?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: