Leben in Jerusalem

Startseite » Kontakt

Kontakt

Wer mich kontaktieren will und nicht immer gleich umgehend eine Antwort erwartet:
Miriam Woelke
Jerusalem / Israel

miriamwoelke@gmail.com

Advertisements

7 Kommentare

  1. jbwatch sagt:

    Shalom Mirjam

    Ja, Tiberias…. Da kommen Erinnerungen hoch. Daher einmal eine Anekdote für Dich: Mein erster Tag in Israel begann mit einer Fahrt von Ben Gurion auf dem Rabin-Highway nach Tiberias! Am nächsten Tag war für meine Frau und mich Erholung von den Reisestrapazen angesagt und wir blieben am Ort. Spaziergang vom Hotel zum Hafen und dann in die Innenstadt. In einem Straßenrestaurant sitzt mutterseelenallein ein Kellner und wartet auf Gäste. (Now I know why a waiter is a waiter – he’s waiting….) Es mag vielleicht 11:00 Uhr gewesen sein, vielleicht nicht einmal. Da spricht uns der Kellner an, ob wir nicht bei ihm einen Petrusfisch (St. Peter’s fish) essen wollen. „Ich esse aber keinen Petrusfisch“, gab ich ihm zur Antwort. Er war verwirrt und fragte warum. Dann antwortete ich ihm: „Ich esse keinen Fisch, der vor 2000 Jahren gefangen wurde.“ Er gab sich alle Mühe, mir zu erklären, dass dieser Fisch von gestern sei. Dabei war noch gar nicht die Zeit zum Mittagessen.

    Chag Sameach
    Jürgen (HaShomer)

    • Zeev Baranowski sagt:

      Schalom Jürgen HaShomer,
      bitte entschuldige dass ich erst 6 Jahre zu spät antworte, denn …
      … erst heute beim stöbern in Miriams Web-Site, fiel mir dieses Posting auf.

      Du und Deine Frau, ihr wart eigentlich schon einmal vor ein paar Jahren in unserem „Familien“ Kibbutz >Ma’agan MichaelPetrus Fischheutige< "Petrus Fisch" am Jam-Kinereth ist eigentlich ein Produkt des Kibbutzes.

      dazu die weitere INFOs für Euch:
      Der Urgroßvater Moische Cohen (sel.) und seine Frau Riwka (gest. 2017 mit 105 Jahren) unserer 5 Kinder, haben Anfang der 50er Jahre, bei der Gründung des Kibbutz, mit der Fischzucht begonnen. Speziell mit dem sog. "Petrus Fisch". Dieser wurde dann auch der "Verkaufs-Schlager" am See Genezareth in den Hotels und umliegenden Restaurants. Die "Petrus-Fischer" vom See Genezareth wären nämlich niemals der großen Nachfrage durch die Touristen schon damals nachgekommen.
      -Schalom Zeev-

  2. Miriam Woelke sagt:

    B“H

    Hallo Juergen,

    beim St. Peter Fisch musst Du aufpassen, denn die Fischer von Tiberias unterliegen oft viele Monate / Jahre einem Fangstop und demnach stammen die Fische gar nicht aus dem See.

  3. Liebe Miriam,
    wollte mal wieder einen Gruß dalassen..Ich komme immer zwischendurch hier vorbei und lese auf Deinem Blog.Ich weiß nicht, wie Du es schaffst, so viel zu schreiben..Klasse 🙂
    Liebe Grüße Annette http://www.die-rezensentin.de

  4. Liebe Miriam, kann man eigentlich bei den einzelnen Posts gar nichts kommentieren ? hab nichts gefunden. Ich habe Deinen Blog mal verlinkt bei dem Blogger-Kommentiermarathon über Pfingsten. Vielleicht bekommst du ja einige neue Leser, die sich für Jerusalem interessieren…:-) L.G. Annette

  5. Hallo Blog Kollegin !
    Ich habe mir erlaubt, deinen Blog bei mir zu verlinken. wenn es passt, darfst du gerne meinen Blog bei dir verlinken. Viel Erfolg und behazlacha für den bevorstehenden Sturm. Mein Blog :

    http://www.israel-report.de

    Dov

  6. Miriam Woelke sagt:

    B“H

    Ich halte es nicht so mit der „Verlinkungspolitik“. Ich mach, also mach Du auch. Noch dazu, wo ich Dich gar nicht kenne.

    Wer mich verlinken will, kann das tun, aber darf nicht immer erwarten, dass ich automatisch dasselbe tue. Eine Erkenntnis, zu der man gelangt, wenn man jahrelang bloggt. Das hat jetzt aber nichts mit Dir persoenlich zu tun. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: