Leben in Jerusalem

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Tempelberg'

Schlagwort-Archive: Tempelberg

Der Islam und die zwei jüdischen Tempel Jerusalems

B“H
Moslems fälschen je nach Belieben historische Fakten und dabei verfälschen sie gleichzeitig ihre eigene Geschichte.
http://martinkramer.org/sandbox/reader/archives/the-temples-of-jerusalem-in-islam/
Alle Gutmenschen, die sich bedenkenlos auf die Seite des Islam stellen, sollten aus der Kirche austreten und zu Allah beten. Laut Islam hat es die jüdischen Tempel in Jerusalem niemals gegeben und ergo auch keinerlei Juden. Das alles sei eine rein zionistische Erfindung und das Einzige, was es immer gab, war der Islam.
So ein Schwachsinn, aber es soll ja Leute geben, die das glauben! 🙂

Wie verrückt ist die Welt: UNESCO behauptet, dass Juden nichts mit Klagemauer und Tempelberg zu tun haben

B“H
Da liest die ganze Welt die Bibel und dann wird immer noch behauptet, dass Juden nie jemals etwas mit der Klagemauer (Kotel) und mit dem Tempelberg von Jerusalem zu tun gehabt haben:
http://www.timesofisrael.com/despite-unesco-vote-on-jerusalem-israel-hails-small-step-forward/
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/219075
Diese Aussage stammt von der UNESCO! Einer Organisation, die mehrheitlich von arabischen Staaten bestimmt wird.
Schon erstaunlich, wie Moslems die Weltgeschichte verfälschen und dabei mächtig Unterstützung von liberalen Regierungen erfahren. Viele Regierungschefs kuschen vor dem Islam und lügen sich lieber selbst eins in die Hucke. Unterdessen lachen sich die Moslems ins Fäustchen und glauben selber an ihren Quatsch.
Die Europäer des Mittelalters waren schlauer als die heutigen Hightech – Bewohner. Trotz allem modernen Fortschritt sieht auch Europa nicht die schleichende Einnahme des Kontinents durch den Islam. Die Leute im Mittelalter wussten sich da eher zu wehren; und mit Erfolg.
Hoffentlich wird Donald Trump neuer Präsident. Schon allein, weil ich sehen will, wie er A. Merkel so richtig in den Hintern tritt. 🙂

Und was gibt es Neues auf dem Tempelberg?

B“H
Wie könnte wohl die aktuelle Nachricht vom Jerusalemer Tempelberg lauten? An einem Tag, an welchem die muslimische Welt feiert, dass Avraham seinen Sohn Ishmael auf dem Tempelberg opfern wollte und nicht etwa, wie in der Thora angegeben, den Yitzchak. Die Juden haben die Thora verfälscht, so die muslimische Behauptung. Überhaupt sei alles falsch und nur der Islam sei im Recht.
Okay, warum ist dann Jerusalem mit keinem einzigen Wort im Koran erwähnt?

http://www.jewishpress.com/news/photos/and-today-on-the-temple-mount/2016/09/12/

Photos: Palästinenser randalieren auf dem Tempelberg

worshipers-1.jpg

Photo: REUTERS/Ammar Awad

B“H
Bilder, die man in den internationalen pro – palästinensischen Medien nur noch selten sieht. Israellycool bringt eine ganze Sammlung davon.
Wenn man sich die Vermummten so anschaut, könnte man meinen, die Bilder stammen aus dem Mittelalter. Allerdings waren Moslems im Mittelalter noch wesentlich fortschrittlicher und gebildeter als das heute der Fall ist.
http://www.israellycool.com/2016/06/29/scenes-from-the-temple-mount/

Aktuell: Moslems randalieren auf dem Tempelberg

Netanyahu kuscht vor Erdogan und dem Ramadan

B“H
Gestern war einmal wieder ein schwarzer Tag für Israel. Zum Entsetzen fast aller verkündete Bibi Netanyahu ein Abkommen mit der Türkei.
Wir alle erinnern uns an die Flotilla (das Schiff „Marmara“), die da vor einigen Jahren von der Türkei aus nach Gaza schipperte, um die Hamas zu unterstützen. An Bord war die extreme antisemitische Linke sowie arabische Terroristen. Jeder Einzelne von ihnen war bereit, Juden zu töten und so sahen wir dann auch die Messer fliegen als die israelische Marine die Marmara stoppte.
Aktuell verpflichtet sich Israel, circa 20 Millionen Dollar Entschädigung an die Türkei zu zahlen. Damit stellt sich Netanyahu auf die Seite Erdogans und gegen seine eigene Marine. Ich frage mich, wie es dem Diktator Erdogan mit seiner unbedeutenden popeligen Türkei gelingt, die halbe Welt in Schach zu halten.
Wie kann es sein, dass die gesamte Welt dem Islam nachgibt? Immer finden wir nur den Islam, der da idiotische Forderungen stellt und alle anderen spielen das Terrorspiel der Moslems mit. Keiner wagt aufzumucken, sondern alles kuscht. Selbst Netanyahu,der glaubt, die Türkei helfe nun wieder Israel im Kampf gegen den Terror. Dabei ist Erdogan mit ISIS gut Freund.
Zumindest sieht man auf diese Weise wieder einmal, was für ein schmutziges Geschäft die Politik doch ist. Bei der israelischen Bevölkerung kam der Deal jedenfalls nicht gut an und das Land war entsetzt über das, was Netanyahu wieder angestellt hatte. Man erwartet ein rigoroses Vorgehen gegen den arabischen Terror und dann das.
Als ob der Türkei Deal nicht genug war. Ab sofort ist Juden und Touristen der Zutritt zum Tempelberg untersagt. Der Grund: Der Ramadan, denn die Moslems fühlen sich in ihrer Ramadan – Ehre gekränkt. Dabei hat der Islam weder mit Israel noch mit Jerusalem etwas zu tun. Der Prophet Mohammed war nie in Jerusalem und die Stadt ist mit keinem einzigen Wort im Koran erwähnt.
Sobald in Jerusalem am Freitagabend der Schabbat beginnt, rasten viele junge Palästinenser aus. Mit kreischender Musik rasen sie unsere Straßen auf und ab und rufen jüdischen Passanten Beschimpfungen entgegen. Erst vorgestern Abend wieder flog ein Molotow Cocktail auf ein Haus nicht weit von mir entfernt. Aber Hauptsache Ramadan und alle anderen terrorisieren.
Wie dämlich ist die Welt eigentlich, um vor dem Islam zu kuschen? Sind alle total verrückt geworden? Moral und westliche Werte werden heutzutage als Rassismus oder Nazi – Ideologie betitelt.
Weitere Details:
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/214190
http://www.timesofisrael.com/as-fresh-clashes-erupt-police-close-temple-mount-to-tourists/

Palästinenser behaupten, die Klagemauer (Kotel) gehöre zum Islam

CRtwKPVW0AAYbVW.jpg large
Quelle: Twitter

 

B“H
Unglaublich, aber wahr: Die Palästinenser rannten zur UNESCO, welche dieser Tage darüber entscheiden soll, ob die Jerusalemer Klagemauer nicht vielleicht Teil des Tempelberges ist, der von der muslimischen Welt beansprucht wird. Heißt im Klartext: Die Klagemauer könnte dem Islam zufallen, was eine absolute Fälschung der Geschichte wäre. Die Klagemauer war eine der Außenmauern des Zweiten Tempels und zu der Zeit gab es den Islam noch gar nicht. Ferner stammt die Bezeichnung PALÄSTINA aus der Zeit der römischen Besatzung Israels. Jerusalem ist kein einziges Mal im Koran erwähnt und Mohammad war niemals in Jerusalem. Ergo, der Islam hat in Jerusalem nichts zu suchen!
Dass, was hier versucht wird ist, dem jüdischen Volk seine Geschichte abzuerkennen, G-tt in den Hintern zu treten und die Weltgeschichte auf grausame Weise umzuschreiben. Was gestern Recht und Historie war, gilt heute als Unrecht. Selbst ein George Orwell konnte die Lügen unserer Zeit nicht voraussehen.
Wie ich die Welt kenne, wird sie sich weiterhin an allen muslimischen Lügen beteiligen. Allein schon deshalb, weil die Mehrheit der UNO Angestellten im Jerusalemer Hauptquartier Palästinenser und sonstige Ausländer sind. In Israel ist fast die gesamte UNO Belegschaft palästinensisch.
Wie die Welt, Journalisten und ach so liberale Politiker mit ihren Lügen leben können, ist mir schleierhaft.

 

http://mfa.gov.il/MFA/PressRoom/2015/Pages/Response-to-the-Palestinian-attempt-to-declare-the-Wailing-Wall-a-Muslim-holy-site-19-October-2015.aspx