Leben in Jerusalem

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Raketenkrieg aus Gaza'

Schlagwort-Archive: Raketenkrieg aus Gaza

Die jüngsten Raketenangriffe aus Gaza und die Reaktion Israels

B“H

Ein Update zu den aktuellen Raketenangriffen der Hamas:

http://www.timesofisrael.com/eyeing-elections-palestinians-vote-to-tamp-down-on-gaza-flare-up/

Alle Infos zum letzten Gazakrieg (Sommer 2014)

B“H
Genau zwei Jahre sind seit dem letzten Gazakrieg vergangen. Die israelische Armee richtete eine spezielle Site ein, auf der alle Daten zum Gazakrieg abrufbar sind
https://www.idfblog.com/operationgaza2014/
Unterdessen hat die Hamas ein neues Tunnelsystem aufgebaut und droht Israel unermüdlich mit neuen Terrorangriffen.
Nichtsdestotrotz muss man zugeben, dass seit dem letzten Libanonkrieg vor zehn Jahren an der Nordgrenze weitgehend Ruhe herrscht. Dasselbe an der Grenze zum Gazastreifen. Obwohl die Hamas ab und zu doch die ein oder andere Rakete auf israelisches Territorium schiesst.
Insgesamt aber schielt der Libanon vorwiegend auf ISIS in Syrien, denn vor dort zieht eine viel größere Gefahr auf.

17 – Jähriger Palästinenser ermordet schlafenden Teenager

B“H
Riesige Schlagzeilen machte in der vergangenen Woche der Mord an einem schlafenden israelischen Teenager in Kiryat Arba (neben Hebron).
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/214306
Ein 17 – Jähriger Palästinenser sah es als eine Heldentat an (wie er vorher auf Facebook bekannt gab) in ein Haus einzudringen und dort auf die schlafende Hallel – Yaffa Ariel einzustechen.
Das Video wurde kurz nach der Tat aufgenommen und zeigt den Täter im Kinderzimmer liegend. Auf die „grandiose Heldentat“ kann die Familie des Terroristen mächtig stolz sein.

 

 

Innerhalb der letzten Tage und so auch heute wieder, verübten Palästinener wieder vermehrt blutige Terroranschläge auf Israelis. Zudem flog eine Rakete aus dem Gazastreifen in einen Kindergarten, wo sich jedoch zu der Zeit keine Kinder aufhielten.
Das Ende des Ramadan naht. Die Palästinenser feiern und die Welt hat zu spuren.
Apropos feiern: Wie Palästinenser feiern, könnt Ihr in diesem Video sehen. Gezeigt wie die Freude bei einer Hochzeit nahe Schechem (Nablus).

 

 

Die Hamas – Realität im Gazastreifen

Israels neues Radarsystem

B“H

Es schaut aus wie ein Computerspiel, ist es aber nicht, sondern bitterer Ernst. Israel muss gezwungenermaßen führend auf dem Gebiet der Radarforschung sein. Das gehört leider zu unserem Alltag:

http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4669484,00.html
http://www.iai.co.il/2013/32981-46466-en/MediaRoom_News.aspx

Raketen aus Gaza & Der weltweite Boykott – Antisemitismus

B“H
Wiederholt fliegen Raketen aus Gaza auf Israel, die Welt jedoch berichtet entweder gar nicht oder nur im Kleingedruckten davon. Schlägt Israel zurück wie gerade aktuell, ist dies selbstverständlich eine Schlagzeile wert denn jetzt leiden die „armen unschuldigen Palästinenser“ wieder. Egal, was Israel macht und wie es bedroht wird, immer sind wir die Schuldigen.
In meinem Stadtteil hat sich längst der Spruch „Es ist wieder Sommer“ verbreitet. Und dieser Spruch gilt nicht nur für dauerterrorisierte Jerusalemer Stadtteil wie Armon HaNatziv, Pisgat Ze’ev, Neve Yaakov oder bei uns in Abu Tur. Die Hamas in Gaza ist wohl seit dem vergangenen Krieg auch auf den Sommer gekommen, denn im regnerischen kalten Winter gehen Terroristen ungern auf die Straße.
Aber die einfliegenden Raketen sind wohl nicht genug, denn die Welt hat sich entschieden, israelische Produkte sowie israelische Gastprofessoren / Referenten zu boykottieren.
http://www.israelhayom.com/site/newsletter_article.php?id=25969
Seit Tagen geht diese Tatsache weit mehr durch unsere Medienwelt als Gaza – Raketen. Irgendwie befinden wir uns auf dem falschen Planeten und Israel kann es nicht fassen: ISIS, Hamas und wie sie alle heissen, richten Tausende Menschen hin, die ihnen gerade in die Quere kommen und Israel als einzige Demokratie im Nahen Osten wird boykottiert. Manchmal wünsche ich mir direkt, dass all jene, die gegen Israel Stimmung machen von ISIS regiert werden sollen. Aber all die tollen Gutmenschen denken bestimmt noch „liberal“, wenn ihnen das Schwert an der Kehle sitzt.

Raketen & Hitze

B“H
Von allzu viel Schlaf in der letzten Nacht kann keine Rede sein. Noch nach Mitternacht herrschte eine Außentemperatur von 33 Grad Celsius und in meiner Wohnung dampfte es trotz Deckenventilator. Sogar meine Katze Jerry zog es vor, lieber draußen im Garten zu nächtigen.
Nach den gestrigen 37 Grad Celsius in Jerusalem ist es mit den jetzigen knapp 30 Grad geradezu „kühl“. In den reisserischen israelischen Medien spricht man sogar schon wieder von Global Warming, vergisst dabei aber, dass wir in diesem Jahr in Jerusalem schon zweimal Schnee hatten.
Bereits heute Nachmittag steht uns Abkühlung bevor und am morgigen Freitag werden es gar nur 23 Grad Celsius. Fast winterliche Verhältnisse. 🙂
Vorgestern flogen Raketen aus dem Gazastreifen ein und es gab es mehreren Orten Südisraels Raketenalarm. Die israelische Luftwaffe reagierte sofort und das muss man auch in so einem Fall. Nur niemals Schwäche vor den Palästinensern zeigen, denn das nutzen die gnadenlos aus.
Hoffen wir, dass es sich bei den Raketen um einen einmaligen Vorfall handelte und nicht schon wieder ein Krieg bevorsteht. Obwohl, auf kurz oder lang, knallt es eh wieder. Nicht unbedingt mit Gaza, sondern ISIS kommt näher und Hassan Nasrallah droht. Dessen Hizbollah ist allerdings mehr damit beschäftigt, von ISIS nicht überrannt zu werden.