Leben in Jerusalem

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Radikaler Islam'

Schlagwort-Archive: Radikaler Islam

PAMELA GELLER und ihre Warnungen vor dem ISLAM

B“H
Die US – Amerikanerin PAMELA GELLER ist in ihrem Heimatland bekannt, wie ein bunter Hund. Liberale und Linke nennen sie eine Rassistin, die den Islam notorisch hasst. Fakt ist, dass Pamela Geller auf ihrer Website und in Hunderten von Vorträgen vor den Gefahren des Islam warnt. Und das sehr erfolgreich, obwohl sie von der Linken bis aufs Blut gehasst wird. Auch Barak Hussein Obama und die Freundin der Moslemischen Bruderschaft, Hillary Clinton, sind Pamela Geller alles andere als freundlich gesonnen.
In Deutschland würde Frau Geller als Nazi beschimpft werden, was dann aber ein Absurdum wäre, denn die Dame ist Jüdin. Für Europa jedoch wäre es gut, wenn viel mehr Menschen wie Pamela Geller vor den Gefahren des Islam warnen. Amerika hat Europa teilweise schon abgeschrieben und man erwartet, dass in einem Jahrzehnt oder weniger, Europa vollkommen islamisiert ist und damit ein neuer Feind für die Vereinigten Staaten existiert. So wie der Iran heute.
Pamela Gellers Website:
http://www.atlasshrugs2000.typepad.com/
Und ihre Geschichte:

 

 

Advertisements

Der islamische Terror ist in Deutschland angekommen

B“H
Alles war nur eine Frage der Zeit und überhaupt hatte Deutschland wahnsinniges Glück bis vorgestern vom arabischen Terror weitgehend verschon geblieben zu sein. Dass einmal etwas passieren würde, vermuteten alle, doch der Gedanke daran wurde nur zu gerne ignoriert. Während es in England, der Türkei, in Spanien oder in Frankreich seit Jahren kracht, fühlten sich die Deutschen relativ sicher. Insbesondere die Gutmenschen, die der islamischen Terrorgefahr mit Teddybären und unbedarftem Lächeln naiv gegenüberstehen. Viele von denen würden die Gefahr selbst dann nicht anerkennen, wenn ihnen ein ISIS – Kämpfer mit dem Messer den Kopf absäbelt.
Noch immer ist Deutschland zu naiv im Umgang mit Muslimen, denn man will ja nicht auf die Nazi – Schiene geschoben werden. Stattdessen geben die Gutmenschen lieber ihre eigene Identität auf und der Rest ergibt sich dem Alltag. Man wartet auf die nächsten Bundestagswahlen bei denen, wie ich vermute, Angela Merkel erneut als Siegerin hervorgehen wird. Die politisch – gesteuerten Öffentlich – Rechtlichen besitzen nach wie vor zuviel Einfluss auf die Gesamtbevölkerung. Wer heutzutage richtige Nachrichten haben will, der ist gezwungen, auf ausländischen Internet – Plattformen zu suchen. Kein Wunder, dass die reguläre deutsche Presse seit Jahren gegen Blogger wettert, denn man fürchtet um sein eigenes Agenda – Monopol.
Egal, wieviele Polizisten und Sicherheitskräfte aufgestellt werden, den Terror kann man nie zu 100 % ausschließen. In Jerusalem stehen vor viel frequentierten Bushaltestellen Betonklötze, denn immer wieder rasen Palästinenser gerade dort in Menschenmengen. Den Autoterror taten SPON & Co. als „Autounfall“ ab und wenn hier einer mordet, dann gefälligst nur ein Israeli. Jetzt wird auch der Berliner Terror als Autounfall abgetan und Angie samt Medien würden im Kreis tanzen, wäre der Täter kein Moslem.
Deutschland muss der Realität ins Auge schauen, die da lautet: Berlin war und bleibt kein Einzelfall. Die Polizei muss schnell lernen, sich auf den Terror einzustellen, denn noch tapst man dort unbeholfen umeinander. Gleichzeitig strömen weiterhin Hunderttausende unkontrolliert über die deutsche Grenze.
http://www.dailymail.co.uk/news/article-4053786/No-weapon-no-DNA-no-idea-looking-Police-hunting-Berlin-Christmas-market-killer-stumped-releasing-sole-suspect-ISIS-praise-soldier-killed-12.html

Wer ist Huma Abedin?

Zum gestrigen Terroranschlag in Jerusalem und der erhobene Finger unter muslimischen Terroristen

B“H
Beim gestrigen Terroranschlag in Jerusalem kamen zwei Israelis ums Leben. Alle Einzelheiten dazu erfahrt Ihr hier:
http://www.timesofisrael.com/israeli-authorities-face-questions-over-failure-to-thwart-jerusalem-terrorist/
Der 39 Jahre alte palästinensische Terrorist war polizeibekannt, bewegte sich aber auf freiem Fuß. Jetzt wird diskutiert, inwieweit die Behörden geschlampt haben und den Terroristen nicht viel eher dingfest machten.
Wer auf den oberen Link klickt, sieht den Terroristen auf einem Photo ganz oben. Er steht da mit ausgestrecktem Finger. Leider ist vielen Menschen nicht bekannt, was der ausgestreckte Finger unter Moslems bedeutet:
Es handelt sich um ein Symbol von ISIS (dem Islamischen Staat)
http://www.ibtimes.co.uk/isis-what-story-behind-islamic-state-one-fingered-salute-1506249

Gutmenschen rechtfertigen arabische Terroristen

10882184_309115829285722_8021928807267136589_n

Gesehen irgendwo auf Facebook

Zur ISIS Axt – Attacke in Deutschland

B“H
Den verletzten Opfern des Attentates in einem Regionalzug wünsche ich eine schnelle und vollständige Genesung!
Leider wird dies nicht der einzige Anschlag eines fanatischen Moslems bleiben, denn in Zukunft wird sich ganz Europa auf massive Terroranschläge einstellen müssen. Politiker und Gutmenschen, die immer noch von Integration labern, werden sich wundern. Schockierende ISIS Photos von Enthauptungen oder wie Homosexuelle von Dächern in den Tod gestürzt werden, scheinen von Gutmenschen ignoriert bzw. sogar gerechtfertigt zu werden. Zumindest solange, bis einem selbst das Schwert oder die Axt an der Kehle sitzt.
Wer eine gute Berichterstattung zum Thema sucht, der lese die britische Daily Mail und keinen deutsch – zensierten Einheitsbrei:
http://www.dailymail.co.uk/news/article-3698818/Did-ISIS-axe-attacker-LIE-Afghanistan-Claims-train-jihadi-hid-Pakistani-background-higher-immigration-status-Germany.html

Der Nahostkonflikt: „Was die Welt nicht begreift“

B“H

Mordechai Kedar ist ein israelischer Spezialist in allem, was die arabische Welt angeht. Er unterrichtet an der Bar Ilan University und wird immer wieder von der palästinensischen Presse interviewt. Einer der Gründe dafür ist, dass er fließend arabisch spricht und sich in der arabischen Welt bestens auskennt.

Was Amerikaner und der Rest der Welt nicht begreifen, wenn es um die Zusammenhänge in der arabischen Welt geht

http://chicagopolicyreview.org/2015/07/28/americans-still-dont-understand-the-middle-east-this-man-wants-to-help/