Leben in Jerusalem

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Islam'

Schlagwort-Archive: Islam

Ein paar Fakten zur Islamisierung Deutschlands

B“H

Lesenswert, denn die deutschen Medien verschweigen nur allzu gerne Fakten:

http://en.europe-israel.org/2017/01/03/the-islamization-of-germany-in-2016/

Israels neues Muezzin – Gesetz

B“H
Die Knesset entschied, dass das wahnsinnig laute Geschrei von den Minaretten der Moscheen eingedämpft werden soll und schon schreien die Palästinenser los
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/220236
Wer in einem der zahlreichen Stadtteile lebt, die direkt an palästinensische Gebiete grenzen, kennt es nur allzu gut: Morgens um 4.30 Uhr schreit schon der erste Muezzin vom Minarett. Und das mit Lautsprecher.
In Deutschland regt man sich über ein einzige Moschee in der Nachbarschaft auf. Ich habe vier Moscheen in der Umgebung und das hebt einen des Morgens erst einmal aus dem Bett. Mehrere Male am Tag geht das so und immer mit Lautsprecher auf volle Pulle. Wenn das Juden machen würden, täten die Moslems schnell eine Diskriminierung wittern und die UNO zum Einschreiten auffordern. So aber sind es Moslems und da darf man sich bekanntlich nicht aufregen.
Nicht selten wird der Lautsprecher mit Absicht aufgedreht und dann erfolgen ewig lange Ansagen und Singsang. Politische Parolen werden schnell mal auf diese Art und Weise verbreitet und es gab auch schon Momente, in denen der Muezzin einen Terroranschlag über Lautsprecher feierte.
Nun soll der Lärmpegel gesenkt werden und schon findet ein Aufschrei seitens der Palästinenser statt.

Palästinenser wollen die Qumran – Rollen für sich

B“H

Auf solche Idiotien muss man erst einmal kommen, aber heutzutage scheint es ganz alltäglich geworden zu sein, dass Moslems die gesamte Weltgeschichte alles für sich deklarieren:

http://www.israelhayom.com/site/newsletter_article.php?id=37747

Der Islam und die zwei jüdischen Tempel Jerusalems

B“H
Moslems fälschen je nach Belieben historische Fakten und dabei verfälschen sie gleichzeitig ihre eigene Geschichte.
http://martinkramer.org/sandbox/reader/archives/the-temples-of-jerusalem-in-islam/
Alle Gutmenschen, die sich bedenkenlos auf die Seite des Islam stellen, sollten aus der Kirche austreten und zu Allah beten. Laut Islam hat es die jüdischen Tempel in Jerusalem niemals gegeben und ergo auch keinerlei Juden. Das alles sei eine rein zionistische Erfindung und das Einzige, was es immer gab, war der Islam.
So ein Schwachsinn, aber es soll ja Leute geben, die das glauben! 🙂

Wie verrückt ist die Welt: UNESCO behauptet, dass Juden nichts mit Klagemauer und Tempelberg zu tun haben

B“H
Da liest die ganze Welt die Bibel und dann wird immer noch behauptet, dass Juden nie jemals etwas mit der Klagemauer (Kotel) und mit dem Tempelberg von Jerusalem zu tun gehabt haben:
http://www.timesofisrael.com/despite-unesco-vote-on-jerusalem-israel-hails-small-step-forward/
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/219075
Diese Aussage stammt von der UNESCO! Einer Organisation, die mehrheitlich von arabischen Staaten bestimmt wird.
Schon erstaunlich, wie Moslems die Weltgeschichte verfälschen und dabei mächtig Unterstützung von liberalen Regierungen erfahren. Viele Regierungschefs kuschen vor dem Islam und lügen sich lieber selbst eins in die Hucke. Unterdessen lachen sich die Moslems ins Fäustchen und glauben selber an ihren Quatsch.
Die Europäer des Mittelalters waren schlauer als die heutigen Hightech – Bewohner. Trotz allem modernen Fortschritt sieht auch Europa nicht die schleichende Einnahme des Kontinents durch den Islam. Die Leute im Mittelalter wussten sich da eher zu wehren; und mit Erfolg.
Hoffentlich wird Donald Trump neuer Präsident. Schon allein, weil ich sehen will, wie er A. Merkel so richtig in den Hintern tritt. 🙂

Braucht Deutschland eine neue Identität?

B“H
Auf Focus Online las ich gestern, dass eine in Deutschland lebende Islamwissenschaftlerin meinte, Deuschland brauche eine neue Identität. Besagte Islamwissenschaftlerin stammt aus Syrien.
Was mir beim Lesen des Berichtes auffiel: Immer wenn Moslems sich irgendwo niederlassen, muss das neue Land nach ihrer Pfeife tanzen. Über kurz oder lang fühlen sich Moslems stets diskriminiert, schaut aber im Gegenzug auf Andersgläubige herab. Man propagandiert eine Übernahme des jeweiligen Landes und alles habe sich dem Islam unterzuordnen. Andere müssen sich anpassen und ggf. ihre eigene Identität ändern.
Das Gelaber der Islamwissenschaftlerin erinnerte mich an den palästinensischen Knessetpolitiker Achmad Tibi. Wobei ich betonen sollte, dass eine Menge Palästinenser sich nicht von den in der Knesset vertretenen arabischen Parteien vertreten fühlen. Aktuell stehen Letztere wieder einmal in Verdacht, Gelder unterschlagen zu haben. Ein Großteil der palästinensischen Bevölkerung in Israel betrachtet die eigenen Knessetabgeordneten als Cashcows. Tibi vorne weg und gleich danach die wirre Hanin Zoabi, die offen den Terrorismus propagandiert.
Vor einigen Jahren war ich bei einem Streitgespräch zwischen dem ehemaligen israelischen Knessetpolitiker Aryeh Eldad und Achmad Tibi:
http://lebeninjerusalem.blogspot.co.il/2009/02/politrunde-aryeh-eldad-achmad-tibi.html
Was die Palästinenser wollen?
Israel als jüdischen Staat abschaffen. Arabisch soll gesprochen werden und Flagge sowie Nationalhymne werden abgeschafft. Es soll ein internationales Land entstehen, in welchem der Islam die Vorherrschaft hat.
Auch in Deutschland hat sich bald alles nach dem Islam zu richten. Und vielleicht sollen ja Sprache, Nationalhymne sowie die Flagge auch bald abgeschafft werden. Alles im Sinne des Islam und das nennt sich dann „international“.

Und was gibt es Neues auf dem Tempelberg?

B“H
Wie könnte wohl die aktuelle Nachricht vom Jerusalemer Tempelberg lauten? An einem Tag, an welchem die muslimische Welt feiert, dass Avraham seinen Sohn Ishmael auf dem Tempelberg opfern wollte und nicht etwa, wie in der Thora angegeben, den Yitzchak. Die Juden haben die Thora verfälscht, so die muslimische Behauptung. Überhaupt sei alles falsch und nur der Islam sei im Recht.
Okay, warum ist dann Jerusalem mit keinem einzigen Wort im Koran erwähnt?

http://www.jewishpress.com/news/photos/and-today-on-the-temple-mount/2016/09/12/