Leben in Jerusalem

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Film'

Schlagwort-Archive: Film

In Israel werden keine Filme synchronisiert, außer …

Fernsehen (TV) in Israel: „Gibt es GEZ – Gebühren und in welcher Sprache sind Filme?“

Onkel Hitler (Hitlers Familie)

STISSEL-Eine populäre TV Serie in Israel, die zeigt, dass Ultra-orthodoxe Juden auch nur Menschen sind

B“H
Auf meinem religiösen Hamantaschen-Blog berichte ich von der in Israel populären TV Serien STISSEL
https://hamantaschen.wordpress.com/2016/01/13/stissel-eine-populare-tv-serie-aus-israel-zeigt-das-leben-der-haredim
Bei STISSEL handelt es sich um eine haredische (Ultra-orthodoxe) Familie aus Jerusalem und es wird gezeigt, wie die Familienmitglieder ihren Alltag meistern.
Immer wieder fragen mich Blogleser, wie denn Haredim (Ultra-orthodoxe Juden) „so leben“. Allgemein kann das nicht auf Anhieb beantwortet werden, denn es kommt darauf an, was genau man denn unter ORTHODOX und ULTRA-ORTHODOX versteht. Existieren tun eine Menge Ausrichtungen und deswegen darf man keineswegs verallgemeinern. Des Weiteren bestehen immense Unterschiede innerhalb der jeweiligen Ausrichtungen und ein orthodoxer Jude muss nicht zwangsläufig nur superfromm gekleidet sein oder, wie viele Vorurteile besagen, weltfremd herumlaufen.
Auf Amazon veröffentlichte ich ein Buch zum Thema:
http://www.amazon.de/Jerusalem-Backyard-Ultra-orthodoxen-Leben-ebook/dp/B0147NLZIQ/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1452691230&sr=8-1&keywords=miriam+woelke
Allein damit ist jedoch noch lange nicht der Alltag bzw. das Leben orthodoxer Juden abgehandelt. 🙂

Mr Mercedes von Stephen King & Der Planet der Affen (2014)

B“H
 
Der letzte Schabbat war nicht so mein Tag. Ich las die zweite Hälfte des neuen Stephen King Buches MR MERCEDES und fand die Story einfach nur langweilig. Ein pensionierter Detective, der sich erneut aufmacht, einen Massenmörder dingfest zu machen. Viel zu lange ging der Autor auf die Beziehungen zwischen Detective Bill Hodges und der Familie einer verstorbenen Zeugin ein. Am Ende blätterte ich nur noch durch die Seiten.
Im November schon soll ein neues Stephen King Buch auf den Markt kommen. REVIVAL und es wird offenbar wieder supernatural. Hoffentlich besser als Mr Mercedes, denn als Krimiautor taugt Stephen nicht unbedingt.
Nach Schabbatausklang ging ich ins Kino und schaute mir den neuen Planet der Affen an. Ich weiss nicht, was schlimmer war: Der Film oder Mr Mercedes !
Immerhin ein Lichtblick: Ein großer israelischer Verlag schickt mir ein kostenloses Buchexemplar zu. Ich werde es lesen und rezensieren. Zwar ist das Päckchen noch nicht eingetroffen, aber der Buchtitel klingt interessant: Es geht um eine Neuerscheinung in englischer Sprache. Ein historischer Roman eines israelischen Journalisten über die Stadt Jerusalem zur Zeit der Haganah, Irgun, Etzel und Lechi.

FOOTNOTE – Ein Film aus Israel

B“H
Ich weiss nicht, ob Ihr von Europa aus den nachfolgenden Link öffnen bzw. den Film anschauen könnt.
Einen Versuch ist es auf alle Fälle wert !
Es handelt sich um den israelischen Film FOOTNOTE. In dem Film geht es um Vater und Sohn, die beide in Jerusalem wohnen und als Professoren Talmud – Recherche an der Hebrew National Library betreiben. Eine Vater – Sohn – Beziehung mit viel Neid und im Hintergrund steht die Auszeichnung mit dem Israelpreis.
Ich kann aus eigener Erfahrung heraus bestätigen, dass es an der Hebrew National Library unter Researchern tatsächlich solch einen selbst auferlegten Neid – und Konkurrenzdruck gibt. Akademiker belagern sich gegenseitig und sind neidisch alles, was der andere gerade untersucht und verfasst.
Der Film ist In hebräischer Sprache mit englischen Untertiteln !
http://putlocker.bz/watch-footnote-online-free-putlocker.html

Historische Filme / Bilder vom Warschauer Ghettoaufstand

B“H
Ein fast schon in den Hintergrund gedrängter jüdischer Aufstand. Ein Kampf ums Überleben und gleichzeitig gegen Antisemitismus, Massenmord und Terror. Manchmal wünschte ich, wir würden heutzutage denselben Mut zeigen, wie damals die Widerstandskämpfer des Warschauer Ghettos.
http://www.israelhayom.com/site/newsletter_article.php?id=11497&hp=1