Leben in Jerusalem

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Blog'

Schlagwort-Archive: Blog

Ausstehende Kommentare

B“H

WordPress hat schon vor einiger Zeit sein System umgestellt und ich schaute gerade zufällig bei irgendwelchen Kommentarfunktionen vorbei und siehe da: Es sind Kommentare aufgelaufen, bei denen ich gar nicht wusste, dass sie vorhanden waren. Und das seit mindestens 2019.

In den nächsten Tagen also werde ich versuchen, mich durch eine Masse von Kommentaren zu wühlen, freizuschalten und zu beantworten. Auf den anderen Blogs wird das wohl genau so sein.

Was man so als Vlogger / Blogger erlebt

Der Stream wurde von Streamyard zweimal unterbrochen. Das lag nicht an mir, sondern am Anbieter.

Kurz darauf aber geht der Stream weiter. 🙂

Lösung für meine Streaming Misere

B“H
Durch puren Zufall fand ich die Streaming Plattform STREAMYARD, die einfach zu bedienen ist und alles automatisch auf Youtube uploaded. Gestern habe ich schon alles ausprobiert und ich bin hochzufrieden. Es hat funktioniert. Die Funktionen sind in Minuten zu erlernen und endlich bin ich dieses supertechnische OBS los, was eine einzige Qual ist. Zoom will ich nicht unbedingt nutzen und momentan werde ich alles einmal über Streamyard laufen lassen. Dort gibt es ein Programm mit 20 Streaming Stunden umsonst. Pro Monat. Das reicht mir völlig aus.
Drei Leutchen haben mir bereits Themenvorschläge geschickt, welche ich in Videos beantworten will. Wer Fragen zum Thema ISRAEL hat, kann sie gerne stellen.

Nur mal so gefragt

B“H
Hat jemand von Euch mit einem WordPress Upgrade Erfahrungen gesammelt?
Ich ziehe schon seit einem Jahr in Erwägung, diesen Blog bei WordPress auf die Personal – Stufe upzugraden. Sprich, jährlich einen Beitrag zu zahlen und somit mehr Funktionen zu erhalten. Unter anderem würde dann auch die Werbung wegfallen, die WordPress ohne mein Dazutun in die Artikel packt. Das läuft bei kostenlosen Blogs immer so.
Andererseits habe ich noch sehr viel kostenlosen Speicherplatz und muss kein Upgrade vornehmen, weil ich in Zugzwang. Deswegen frage ich mich, ob ich nicht erst alles so laufen lasse und erst später upgrade.
Auf die Leserschaft hat das keinen Einfluss und es bleibt alles wie gehabt. Nur gäbe es ein neues Design und andere Farben im Blog.
Hat jemand schon Erfahrungen mit einem vom Blogger bezahlten WordPress Blog gemacht? Würde mich interessieren!

Neue Katze & Podcasts

B“H
Vor einer Woche kam eine der drei verbliebenen Katzendamen der Sippschaft in unserem Garten mit ihren sechs Kleinen vorbei. Die sind mittlerweile drei Monate alt und die Mutter wollte sie abstoßen, was ausgerechnet immer wieder neu vor meiner Haustür geschieht. Entweder werden hier neue Babies geboren oder ausgesetzt. Von den drei Katzenmüttern persönlich, die dann abhauen und mich mit den lieben Kleinen alleine lassen. So auch wieder vor einer Woche.
Einer der sechs Kleinen ist bereits am vergangenen Donnerstag überfahren wurden und der Rest der Gang, vier an der Zahl, sind gegenüber in Nachbars Garten gezogen. Dort bekommen sie von den Hausbewohnern sowohl als auch von mir regelmäßig Essen. Nur ein kleiner schwarzer Kater blieb einfach vor meiner Türe und will einfach nicht weg. Manchmal lasse ich ihn hinein oder er ist draußen in einer Box, wo er schläft. Ich nenne ihn Erwin und überlege, ihn bei mir aufzunehmen. Mit Tierarzt, kastrieren und allem Pipapo. Andererseits will ich gar kein Haustier mehr, nachdem meine Katze Jerry vor fast drei Jahren vermutlich überfahren wurde und in einer Mülltonne endete. Und jetzt steht Erwin vor der Tür und geht einfach nicht weg.
Ich weiß nicht, was ich machen soll und warte erst noch ab, wie es sich mit ihm entwickelt. Vielleicht wird er ja noch flügge. Ansonsten nehme ich ihn wohl bei mir auf. Der Rest der Gang ist total wild und kommt gut alleine zurecht. Erwin hingegen ist immer allein und will lieber herumschmusen.
Definitiv keine leichte Entscheidung …
Zu meinen Podcasts auf Youtube:
Ich finde es gut, einmal wichtige detaillierte Themen über Israel zu besprechen. Themen, von denen sonst nie die Rede ist. Vor allem von langweiliger Bürokratie, die aber nun einmal ein wichtiger Bestandteil im israelischen Alltag ist. Es geht mir nicht um viele Klicks, sondern um die Informationen an sich.
Eine Freundin von mir ist aktuell damit beschäftigt, ihre Rentenanträge zu stellen, will aber noch ein weiteres Jahr anhängen, denn erst ab 70 Jahren gibt es den vollen Rentenbetrag. Der da übrigens auch niedrig ist, aber es kommt mehr dabei heraus, wenn man bis zum 70. Lebensjahr arbeitet. Vorher in einem Arbeitsverhältnis zu stehen, wirkt sich auch auf die Höhe der Zahlungen hinterher aus. Und auch in Israel gibt es eine Menge Jobs für ältere Herrschaften. Und sei es nur als Taschenkontrolleur vor einem Supermarkt. Aber das bringt immerhin den Mindestlohn pro Monat ein. Totarbeiten tut man sich dabei auch nicht.
Nicht nur die Themen BITUACH LEUMI (Nationalversicherung), KRANKENKASSE oder allgemeine Bürokratie stehen bei mir im Vordergrund. Ich plane zusätzlich Beiträge zur WIRTSCHAFT, zum Thema STEUERN und FINANZAMT genau so wie zu arbeitsrechtlichen Dingen wie PITZU’IM (Entschädigungen) und zum berühmt – berüchtigten DMEIJ HAWRA’AH (was der Arbeitsgeber einmal pro Jahr zahlen muss).
Wenn Interesse besteht, kann ich einmal einen allgemeinen Facebook Stream machen. Ich sehe zwar Chemotherapie – mäßig aus, aber ich trage ja immer eine Baseball Kappe. 🙂
Ein Facebook Stream kann sich um alle möglichen Themen drehen und nicht nur um Bürokratie. Von mir aus auch über Corona, denn der Virus ist in Israel erneut aktuell und es wird weiterhin mit Masken herumgelaufen. 300 Tote gibt es mittlerweile zu vermelden und 18,000 Infizierte. Eine richtige Besserung ist noch nicht in Sicht und die meisten Hotels / Hostels sind, nach wie vor, geschlossen. Darunter auch das Avraham Hostel in Jerusalem sowie das hiesige Cinema Hostel an der Shammai Street in der Innenstadt. Alles dicht bis auf Weiteres. Und die landesweite Buchmesse (Shavua HaSefer) ist komplett abgesagt worden.
Wenn jemand Fragen hat, kann er die gerne stellen und ich gehe darauf ein! Sofern ich eine Antwort parat habe. 🙂

Wirre christliche NT – Sprüche zum Coronavirus

werden weder auf meinen Blogs noch in der Kommentarspalte auf meinem Youtube Kanal veröffentlicht.
Meine Blogs sowohl aus auch mein Youtube Kanal enthalten jüdische Inhalte und christliche Missionare & Konsorten sind unerwünscht.
Jegliche NT – Sprüche sowie christliche Kommentare / Inhalte werden sofort gelöscht.

Das Leben mit Sarkoma

B“H
Auf Facebook habe ich eine Seite mit dem Namen „Leben mit Sarkoma“ eingerichtet, auf der ich von dieser Krebsart berichte:
https://www.facebook.com/Das-Leben-mit-Sarkoma-101735144655154/
Wer will, kann mich wissen lassen, ob Ihr die Seite anklicken bzw. lesen könnt, denn mein privates Facebook Account unterhalte ich nur für sehr wenige Freunde. Die Sarkoma – Seite ist sozusagen nur eine Untergruppe der Hauptseite. 🙂