Leben in Jerusalem

Startseite » Allgemein » Tragischer Unfall schockt Jerusalem

Tragischer Unfall schockt Jerusalem

Validation content="ca3b12cf8d29815feeb7b8e18de25f4b"
B“H
In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kam es am Zentralen Busbahnhof von Jerusalem zu einem tragischen Unfall, der die Stadt schockt. Die 19jährige Tamar Fenigstein fiel bei der Einfahrt der Straßenbahn zwischen zwei Waggons und kam ums Leben.
https://www.jpost.com/Breaking-News/19-year-old-woman-killed-after-being-hit-by-light-rail-in-Jerusalem-609799 
Unsere Straßenbahn fährt stets nur mit zwei Waggons und sie gilt allgemein als sicher. Klar gibt es Unfälle, doch dies hielt sich bislang in Grenzen. Jetzt aber passierte der Unfall mit Tamar Fenigstein. An der Haltestelle gegenüber vom Busbahnhof.
Zuerst gab die Polizei nichts bekannt, doch es stellte sich heraus, dass Tamar ausgerechnet in dem Augenblick einen epileptischen Anfall bekam als die Straßenbahn auf die Haltestelle zufuhr. Dabei fiel die junge Frau zwischen zwei Waggons und es konnte nur noch ihr Tod festgestellt werden.
Tamar Fenigstein befand sich inmitten ihres Sherut Leumi Service. Nationalreligiöse Mädels ab 18 Jahre, die nicht zur Armee gehen, sondern eine bestimmte Zeit Zivildienst machen. Tamar leistete ihren Zivildienst im Shaare Zedek Medical Center als sogenannte Bat Sherut ab. Eine Bat Sherut serviert, u.a., das Essen an Kranke oder fährt im Krankenhaus liegende Patienten (wie auch ich im letzten Jahr) mit dem Rollstuhl zu anderen Stationen. Bei mir war es so, dass eine Bat Sherut mich im Rollstuhl zum Ultraschall oder zu anderen Stationen zu speziellen medizinischen Untersuchungen schob.
Im Shaare Zedek Hospital gibt es sehr viele nationalreligiöse Mädels, die dort ihren Zivildienst leisten, da das Krankenhaus einen jüdisch – religiösen Touch hat. Deswegen bin ich auch dort Patient, weil mir das sehr wichtig ist.
Tamar Fenigstein arbeitete in der Frauenabteilung, in der Frauen mit komplizierten Schwangerschaften sowie Frauen mit Tumoren liegen. Ich war vor einem Jahr 11 Tage lang in genau der Abteilung. Vorwiegend erhalten schwangere Frauen Kaiserschnitte und die andere Hälfte der Patienten sind Frauen mit unterschiedlichen Bauchtumoren. Meistens Krebspatientinnen, die operiert und dann an die allgemeine Onkologie gleich nebenan weiterverwiesen werden. Beides befindet sich im siebten Stock. 
Tamar begann ihren Zivildienst in diesem September und war auf der Station sehr beliebt. Jetzt kam sie auf so tragische Weise ums Leben. 

 


1 Kommentar

  1. Miriam Woelke sagt:

    Wie das Shaare Zedek Medical Center mit dem toedlichen Unfall umgeht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: