Leben in Jerusalem

Startseite » Anti - Israel - Politik » Eurovision Blogger fühlen sich sicher in Israel

Eurovision Blogger fühlen sich sicher in Israel

Validation content="ca3b12cf8d29815feeb7b8e18de25f4b"

 

Bei religiösen Juden spielt diese aktuelle Eurovisionswoche keine Rolle. Israel, und hierbei insbesondere Tel Aviv, aber wollen unbedingt einen guten Eindruck auf internationaler Basis schinden. Die Welt soll sehen, wie Israel wirklich ist, obwohl Tel Aviv absolut kein Beispiel für ganz Israel ist. Die Stadt lebt in ihrer Blase und repräsentiert keineswegs den Rest des Landes.
Manchmal finde ich die momentane Anbiederei an die Welt schon peinlich. Warum sich so verstellen und so furchtbar auf international tolerant machen, nur um diverse linke Eurovisionsbesucher zufrieden zu stellen? Israel hat viel mehr zu bieten, doch in Tel Aviv wurden sogar Polizisten darauf getrimmt, Eurovisionsbesuchern freundlicher entgegenzukommen.
In dieser einen Woche soll alles perfekt ablaufen und die Welt soll halt sehen, wie Israel bzw. Tel Aviv wirklich sind. Wobei der Touristeneindruck eines achso toleranten Tel Aviv mehr als oberflächlich ist. Aber egal, diese Woche soll erfolgreich und ohne Raketenüberraschungen aus Gaza über die Bühne gehen und dann hauen besagte Besucher eh wieder ab.
Andererseits, wer Israel boykottiert oder sich weigert, das Land einfach nur zu besuchen, der verpasst einen realistischen Eindruck. Einen Eindruck, der da so ganz anders ist als die Tagesschau zeigt.

14 Kommentare

  1. Sebastian sagt:

    Binn schon gespannt ob am Ende Madona für 1 millon Dolar singt oder nicht.

    • Miriam Woelke sagt:

      B“H

      Madonna will kommen. Die braucht wieder mal etwas mehr PR.
      Sie war schon oefters in Israel. In den 90iger Jahren hat ihr mal ein Jerusalemer Hotel nicht gepasst und da ist sie nach Tel Aviv abgereist. Seither laesst sie sich beu uns in der Stadt kaum mehr blicken.
      Wenn dann gurkt sie im Tel Aviver Kabbalah Center herum und meditiert am Buchstaben Aleph.

    • Miriam Woelke sagt:

      Aktueller TV Bericht

  2. Sebastian sagt:

    Ich weiss. Sie hilft auch die Palestinenser mit „ray of light“…so etwas wie eine Stiftung. Alles bla bla bla…mit 1 Millon Dollar könnte man so viele Menschen wirklich helfen..na ja, so ist das Leben bis es irgendwann mal anders sein wird. Aber sie hat Angst vor dem älter werden..ich glaube das ist Strafe genug.

    • Miriam Woelke sagt:

      B“H

      In Israel gilt sie eher als Freak. Eine seltsame Tussi, die mit dem ebenso seltsamen Kabbalah Center in Verbindung steht, welches von keiner orthodoxen Einrichtung anerkannt ist.

      Vor Jahren plante Madonna ihr eigenes Kabbalah Center im nordisraelischen Zfat. Als die Bewohner der Kleinstadt erfuhren, wer da ein neues Gebaeude in der Altstadt baut, gingen sie auf die Barrikaden. Mehr dazu hier:

      http://lebeninjerusalem.blogspot.com/2010/12/das-madonna-haus-in-zfat.html

  3. Sebastian sagt:

    Ein Idol ist falsch egal wie er aussieht in menschlicher Form. Ich verstehe auch nicht den Grund warum Massen Menschen Fussballspieler oder Popstars anbeten als ob sie…wären. Absurd.

    • Miriam Woelke sagt:

      B“H

      Das muss halt jeder selber wissen. Wobei ich denke, dass heutzutage die einstigen Popstars etc. durch Youtube „Stars“ ersetzt worden sind.

  4. Sebastian sagt:

    Keiner weiss…die Menschen glauben zu wissen aber das bedeutet nicht das sie wirklich wissen, das gildet speziel für alle Religionen . Da es Youtubestar gibt ,müssen die „alten Popstars“ nachlegen und was einst Musik war, wird Müll und absurd.

  5. Sebastian sagt:

    Ein Beispiel. Die Bürgermeisterin von Barcelona heisst Ada Colau. Und diese Frau die bisexuel ist ( selber zugegeben ) schickte vom Hafen von Barcelona ein Schiff mit „Hilfe“ für Gaza. Dieses Schiff war voll mit zutetowierten Frauen die wahrscheinlich ein kaputtes Leben haben und mental kaputt sind. Die Israelische Arme stoppte das Schiff 12 meilen vor der Küste von Gaza. 12 meilen sagt das internationale Recht das man ein Schiff anhalten kann auf See. Internationale Presse Schalgzeile: Israel verhindert Hilfe für Gaza.

    • Miriam Woelke sagt:

      B“H

      Die Linken kapieren nicht, was Moslems mit Homosexuellen etc. machen. Meint jemand, die tolerieren das und richten Transgender – Klos ein? 🙂

      Nicht nur in Jerusalem gehen homosexuelle Moslems in den Untergrund oder sie verschweigen es in ihrer eigenen Gesellschaft. Sonst landen sie einen Kopf kuerzer in der naechsten Muelltonne.

  6. Sebastian sagt:

    Transgender…jeje..na ja ( was ist das ??) . So weit ich das sehen kann geht es hier weder um Ada Colau, noch die zutetowierte Frauen mit kauptten Gehirnen und Gedanken , noch um Menschen die in Gaza wohnen und unter Hamas leiden, noch um Schiffe die von irgend jemand finaziert werden um das das in den Medien kommt. Es geht, meiner Meinung nach, um was ganz anderes, etwas viel tieferes.
    Ich wollte fragen wann du dein skan hast? Ich hoffe und bete das alles gut laüft.
    Wann wurde eigentlich der status quo über die Altstadt von Jerusalem unterschrieben und von wem ?

    • Miriam Woelke sagt:

      B“H

      Mein naechster Scan ist am Dienstagmorgen in der kommenden Woche. Ich habe eine Heidenangst davor, denn seit Wochen habe ich Schmerzen im Bauch und Druck in der Lunge. Wenn ich den Scan ohne irgendwelche Anzeichen ueberstehe, gleicht das einem Wunder.

      Jemand aus meinem Aerzteteam organisiert mir eine neuen / einen neuen Onkologen / Onkologin, da die vorherige so ziemlich planlos war. Sie ist noch in der Ausbildung, aber selbst nach ihrer Ausbildung sehen ich da keine Besserung. 🙂

      Den Status Quo zu Jerusalem muss erst einmal erfragen, denn das weiss ich nicht aus dem Kopf. 🙂

      • Miriam Woelke sagt:

        Kann sein, dass es Moshe Dayan und die damalige Regierung war. Aber ich muss das erst detaillierter herausfinden.

  7. Sebastian sagt:

    Hoffentlich wird alles gut. Auch wenn es nicht so währe keine Angst, ich weiss das ist leicht gesagt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: