Leben in Jerusalem

Startseite » Aliyah » Fünf Leuten, die gegen Israel agieren, wurde die Einreise ins Land verweigert

Fünf Leuten, die gegen Israel agieren, wurde die Einreise ins Land verweigert

Validation content="ca3b12cf8d29815feeb7b8e18de25f4b"
B“H
Es ist absolut keine Seltenheit, dass Leuten, die offen gegen Israel agieren und sich aktiv auf die Seite der Palästinenser stellen, des Öfteren die Einreise ins Land verweigert wird, wie es hier geschah:
http://www.timesofisrael.com/bds-activists-prevented-from-boarding-flight-to-israel/
Die Einreiseverweigerung kann auch direkt am Ben Gurion Flughafen erfolgen, wo der Tourist gleich ins nächste Flugzeug gen Heimatland geschickt wird. Selbst Juden, die einmal Aliyah machten und dann ins Ausland zogen, kann das passieren. Allerdings nur dann, wenn sie vom Ausland aus aktiv den Staat Israel bekämpfen und sich auf die Seite palästinensischer Terroristen stellen. Auch das geschieht nicht gerade selten, denn es gibt Unmengen von Juden, die im Ausland gegen Israel kämpfen und selbst Hamas – Flaggen schwenken.
In Jerusalem kenne ich eine Reformkonvertitin aus den USA, die zwar offiziell nicht als Jüdin anerkannt wird, jedoch aufgrund jener von der Regierung bestimmten Gesetze nach Israel einwandern konnte. Und an diesem Beispiel wird deutlich, warum Reformkonvertiten zum Judentum nicht nach Israel einwandern sollten: Jene besagte Person nämlich macht hier zwar eine Ausbildung im medizinischen Bereich, trotzdem stellt sie sich öffentlich auf die Seite der Palästinenser und bezichtigt Israel, ein Unrechtsstaat zu sein. Vom Judentum will sie eh nix wissen und weiß darüber auch keine Einzelheiten. So wie alle anderen Reformkonvertiten auch nicht.
Da tritt also jemand zum Reformjudentum über, wandert nach Israel ein und hasst aber gleichzeitig unseren Staat. Stattdessen wird ein Palästinenserstaat gefordert. Wie bescheuert ist das denn?
Und genau solche Idioten braucht das Land am allerwenigsten. Noch dazu, wo ständig die Gefahr besteht, dass den Palästinensern bei Terroranschlägen geholfen wird. Das wäre nicht das erste Mal!
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: