Leben in Jerusalem

Startseite » Leserfrage » Leserfrage: „Sind Israelis unfreundlich?“

Leserfrage: „Sind Israelis unfreundlich?“

Validation content="ca3b12cf8d29815feeb7b8e18de25f4b"
B“H
Meine Antwort lautet, dass es in Israel nicht viel anders ist als überall auf der Welt auch. Es gibt freundliche und es gibt halt auch unfreundliche Leute. Wobei man vielleicht nicht immer sofort automatisch „unfreundlich“ sagen sollte, denn jeder halt mal einen schlechten Tag, ist mit dem falschen Fuß aufgestanden oder einfach nur genervt.
Es kommt immer darauf, wen man trifft und auch, wie man selber reagiert oder jemanden anspricht. Als ich einige Zeit in Tel Aviv lebte, sagten mir meine Arbeitskollegen, dass sie junge deutsche Touristen als extrem arrogant empfinden. Die würden so von oben herab reden und alles besser wissen. Nicht alle, aber halt auffällig viele Deutsche zwischen 18 – 30 Jahren.
Was ich dazu sagen kann ist, dass auffällig viele Deutsche tatsächlich alles besser wissen wollen und Leuten in anderen Ländern erklären, wie sie ihr Land zu regieren und ihr Leben zu leben haben. Weil etwas in Deutschland funktioniert wird gemeint, dass das dann überall zutreffen müsse. Es gab einmal eine Zeit, da wollten mir Deutsche, die teils noch nie in Israel waren und falls ja, dann kurzweilig als Tourist, mir den Friedensprozess erklären. Das geht einem dann ziemlich schnell auf den Zeiger. Noch dazu, wenn diese Leute absolut keine Ahnung von Land und Geschichte haben.
Trotzdem sehe ich nicht alle Deutsche als unfreundlich oder besserwisserisch, denn es gibt eine Menge positiver Beispiele. Wenn jedoch wieder einmal ein deutscher Tourist arrogant oder oberlehrerhaft daherkommt, reagieren viele Israelis einfach genervt.
Was vielleicht noch den deutschen Charakter gegenüber dem israelischen ausmacht ist, dass Deutsche unglaublich lange brauchen, um auf den Punkt zu kommen. Israelis fallen häufig mit der Türe ins Haus, was wiederum Touristen ggf. negativ auffassen. Wenn ein Israeli eine Frage stellt, so will er keine Story oder Rechtfertigungen hören, sondern eine präzise Antwort. Dies gilt insbesondere bei Behörden, beim Arzt und am Arbeitsplatz. Man sagt, was Sache ist: JA oder NEIN!
Ein weiterer Punkt kann die Sprache sein, denn nicht gerade wenige Israelis beherrschen die englische Sprache alles andere als perfekt. Da werden falsche Worte und Ausdrucksweisen benutzt und das Gegenüber bekommt so einen falschen Eindruck.
Die Mentalität des Nahen Ostens ist laut und so reden die Leute hierzulande laut. Touristen fassen dies oft als Streitereien auf, dabei wird sich lediglich unterhalten.
Aber, wie gesagt, es ist immer abhängig davon, wen man trifft. 🙂
Advertisements

2 Kommentare

  1. Robert Sehne sagt:

    Hallo Miriam nun ich bin fast jedes Jahr in Israel und habe bis jetzt keine schlechten Erfahrungen gemacht alle sehr freundlich und hilfsbereit .Ich freue mich immer wenn ich wieder nach Israel kann.

    MFG Robert Sehne

  2. Miriam Woelke sagt:

    B“H

    Normalerweise hoere ich das von fast allen Touristen und niemand beschwert sich ueber zu viele unfreundliche Israelis. 🙂 Eben mal so angeraunzt kann man in jedem Land werden und das sollte man dann nicht allzu ernst nehmen.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: