Leben in Jerusalem

Startseite » Anti - Israel - Politik » Zusatz zum gestrigen Gabriel – Eklat

Zusatz zum gestrigen Gabriel – Eklat

Validation content="ca3b12cf8d29815feeb7b8e18de25f4b"
B“H
Lila hat in ihrem aktuellen Blogpost bereits alles gesagt, was ich zum Thema Sigmar Gabriel berichten wollte:
https://rungholt.wordpress.com/2017/04/26/nur-kurz-4/
Ein Sigmar Gabriel, der vor noch nicht allzu langer Zeit herumposaunte, Israel sei ein Apartheidsstaat.
In Israel ist Sigmar Gabriel unwichtig und das Thema ist heute schon wieder vergessen. Unser Land bereitet sich auf zwei wichtige Events in der kommenden Woche vor:
Sonntagabend beginnt der Yom HaZikaron, der Gedenktag für gefallene israelische Soldaten und Terroropfer. Die eine Woche zwischen dem Yom Hashoah (vorgestern) sowie dem Yom HaZikaron ist jedes Jahr sehr emotional und erinnert Israelis daran, dass ein Staat Israel notwendig ist und dass wir uns verteidigen müssen. Und dann platzt ein deutscher Außenminister in die Trauer der Israelis und trifft sich mit Organisationen, die Israel unterwandern und gar vernichten wollen. Eine deutsche Bundesregierung, die den palästinensischen Terror mit EU – Geldern massiv subventioniert.
Die Frage, die in mehreren israelischen Online News Kommentaren auftauchte: Ob der Iran – Fan Gabriel im Iran Gruppierungen treffen würde, die seine so geliebten Mullahs extrem unterwandern? Die Antwort lautet, dass Gabriel sich dies im Iran nicht trauen täte und außerdem auch gar nicht will, denn er gilt als strammer Unterstützer des iranischen Regimes.
Ansonsten stimmte die Mehrheit aller Israelis mit Netanyahu überein und meinte, dass der Premier absolut richtig gehandelt habe.
Das zweite Event von dem ich sprach: Sonntagabend und Montag ist also Yom HaZikaron mit jeweils zwei landesweiten Sirenen: Einmal abends um 20.00 Uhr und dann am Montagmorgen abermals um 11.00 Uhr. Der Yom HaZikaron wird in Israel sehr ernst und emotional genommen, da es fast jede Familie betrifft.
Am Montagabend sowie am Dienstag feiert Israel seinen 69. Unabhängigkeitstag. Von der nationalen Trauer in die Freude – Dies spiegelt die Geschichte des jüdischen Volkes wieder. Nach Pogromen folgt ein Lichtblick und umgekehrt.
Manche deutsche Journalisten behaupten, dass Trump hinter allem stecke. Wer Israel und die derzeitigen Emotionen hier kennt, der würde nie sowas behaupten. Mit Trump hat Netanyahus Reaktion nichts zu tun, sondern einzig und allein mit Gabriels Arroganz, sich mit Leuten zu treffen, die der israelischen Armee und somit dem Schutz des jüdischen Volkes, jegliche Existenzberechtigung absprechen.
Und wie Lila treffend schreibt:
Deutschland spielt im Nahostkonflikt keine Rolle, sondern nur die Amerikaner. In Deutschland wird jede Kleinigkeit aus Israel eifrig diskutiert, hier in Israel spielt Deutschland keine Rolle. Es interessiert einfach niemanden außer ein paar israelische Touristen, die da ein paar Tage nach Berlin reisen wollen, weil es momentan „in“ ist. Und da werde ich dann gefragt, wo denn in Berlin der PRIMARK ist, weil die lieben Landsleute nur ans billige Einkaufen denken. 🙂
Advertisements

2 Kommentare

  1. … und nun das Makabere an der Sigmar G. Story:
    Wenn wir bedenken, dass גַּבְרִיאֵל [Gabriel] im TANACH (sog. „AT“) für uns Israeliten der eigentlich Gesandte G“ttes ist, der für das Volk ISRAEL gegen alle feindlichen Mächte kämpfte und es beschützte. (Buch Daniel)
    Alle anderen Nationen hatten dabei keine Chance gegen unsere Väter. Weiterhin galt er der „Chef“ aller Engelsscharen, die das Bundesvolk G“ttes vom SINAI schützten und stützten.

    Na – , da hat der „liebe“ Sigmar doch einiges nachzuarbeiten um seinem „Namen“ gerecht zu werden!!!
    Es sei denn, er lässt sich „umtaufen“ !

    ALLERDINGS:
    Haben Sigmars Freunde aus dem Lager Mohameds ebenfalls vor gut 1400 Jahren einen interessant kreierten Engel hervorgebracht!
    Er heißt: جبريل [dschibri’el] also auch „Gabriel“.
    Diesem Gabriel verdankt die Welt den „göttlichen“ KORAN. (Sure 2:97+98; Sure 66:4).
    Diesen Gabriel sahen allerdings unsere Galut-Vorfahren, die damaligen Juden in Medina, als FEIND des Volkes ISRAEL an.
    Deshalb scheint es mir eher nahe liegend, dass der derzeit deutsche Außenminister eher diesen islamischen „Gabriel“ als Namenspate hat !!!

  2. Miriam Woelke sagt:

    B“H

    Naja, die Namen der Engel wurden von Menschen „erfunden“ und stammen nicht direkt von G – tt selbst. Deswegen mache ich mir um den Namen GABRI – EL oder was auch immer, keinerlei Gedanken. 🙂

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: