Leben in Jerusalem

Startseite » Jerusalem Strassenbahn » Palästinenser ersticht britische Austauschstudentin in Jerusalemer Straßenbahn

Palästinenser ersticht britische Austauschstudentin in Jerusalemer Straßenbahn

Validation content="ca3b12cf8d29815feeb7b8e18de25f4b"
B“H
Gestern Nachmittag erstach ein 57 – jähriger psychisch kranker Palästinenser die britische Austauschstudentin Hannah Bladon in der Jerusalemer Straßenbahn. Wie besessen stach der Palästinenser immer wieder auf die junge Frau ein und ich weigere mich stets, derlei irres Verhalten einer psychischen Erkrankung zuzuschreiben. Nicht jeder psychisch Kranke steigt mit einem Messer in einer Plastiktüte in eine Straßenbahn und sucht sich eben mal so Opfer.
Passiert ist das alles am Kikar HaZanchanim. Dort, wo die Jaffa Road am Rathaus endet und es zur linken hinunter zum Damaskustor geht, geradeaus zum Jaffator und zur rechten hinunter zum King David Hotel. Im Herzen der beginnenden Altstadt sozusagen und inmitten Tausender Touristen, die sich in der Umgebung aufhielten.
Ob man in Jerusalem sicher ist?
Genauso sicher wie überall auf der Welt. Der arabische Terror kann jederzeit zuschlagen. Ob das nun in Jerusalem ist oder anderswo. Nur sind in Jerusalem die Sicherheitskräfte innerhalb von wenigen Minuten zur Stelle und wissen genau, was zu tun ist. Anderswo in der Welt wird lieber erst einmal die Political Correctness in Erwägung gezogen, anstatt Terroristen dingfest zu machen und Opfern zu helfen.
http://www.timesofisrael.com/family-of-british-student-killed-in-jerusalem-attack-devastated/
http://www.timesofisrael.com/rivlin-sends-condolences-to-family-of-british-woman-killed-in-terror-attack/
Advertisements
%d Bloggern gefällt das: