Leben in Jerusalem

Startseite » Alltag » Israel am 1. Januar 2017

Israel am 1. Januar 2017

Validation content="ca3b12cf8d29815feeb7b8e18de25f4b"
B“H
Blauer Himmel, Sonnenschein und steigende Temperaturen in dieser Woche. Freitag sollen es in Jerusalem bis zu 16 Grad Celsius werden. Yeah! Endlich einmal wieder nach drei Wochen Eiseskälte (3 – 10 Grad). Derartige Temperaturen sind nicht gerade einfach in einem Land, in dem richtig gute Heizungen rar sind.
Gestern Abend kam ich kurz vor Mitternacht aus der Dusche und gleich darauf hörte ich ein kurzes Feuerwerk. Weniger als eine halbe Minute gingen ein paar Raketen hoch und das fand wohl, wie in jedem Jahr, bei den benachbarten Palästinensern statt. Danach war Ruhe und passierte auch nichts mehr. Der 1. Januar ist in Israel ein ganz normaler Arbeitstag und die Leute müssen morgens früh raus. Wer sich nicht gerade freinimmt und Silvester in Tel Aviv verbringt, muss am Morgen darauf arbeiten.
Was uns in diesem neuen Monat mehr beschäftigt als irgendwelche Verhandlungen mit den Palästinensern? Rechnungen zahlen. Versicherungen, Grundsteuer an die Stadt (Arnona) sowie das Finanzamt. Im Januar kommt stets alles auf einmal und jeder ist am Herumjonglieren mit seinem Einkommen. Israel ist ein teures Land und wer meint, er könnte einiges Geld ansparen, erlebt jetzt im Januar diverse Überraschungen, denn jeder will Geld und man muss zahlen. Dazu trudelt eine höhere Stromrechnungen aufgrund der elektrischen Radiatoren – Heizung ein. Der tägliche Kampf gegen Rechnungen und die hohen Lebenshaltungskosten beschäftigen die Bevölkerung mehr als alles andere drumherum. Wer nur als Tourist im Lande weilt, bekommt von all dem kaum etwas mit, denn er muss ja keine Rechnungen zahlen. 🙂
Ich bin immer froh, wenn der Januar rum ist. Nicht wegen der Rechnungen, sondern weil dieser Monat sowie der Februar die kältesten Monate des Jahres sind. Aber vielleicht haben wir Glück und es wird nicht mehr so kalt wie im Dezember.  
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: