Leben in Jerusalem

Startseite » Arabische Welt » Wetterumschwung und Hillary & Donald

Wetterumschwung und Hillary & Donald

Validation content="ca3b12cf8d29815feeb7b8e18de25f4b"
B“H
Der Alltag ist zurück und seit heute wird wieder ganz normal gearbeitet. Bis Purim am 12. und 13. Februar 2017 haben wir keinen jüdischen Feiertag mehr, an dem frei ist. Chanukkah und ein paar andere Tagen kommen zwar noch, doch an diesen Feiertagen wird ganz normal gearbeitet und nichts ist geschlossen.
Und ja, der Winter zieht auch langsam ein. Die ersten Regentropfen sollen eventuell schon in der Nacht von Donnerstag auf Freitag fallen. Der allererste Regen seit Anfang April!
Heute in einer Woche kühlt die Tagestemperatur auf 19 Grad Celsius ab und es regnet.
Wer in den Monaten November – März nach Israel reist, sollte sich stets ein paar warme Klamotten und eine dicke Jacke einpacken. Man kann Glück haben und es scheint die Sonne bei 25 Grad Celsius. Genauso gut aber kann man auch Pech haben und die Temperaturen sinken unter 10 Grad.
Thema Nummer Eins in Israel sind die Wahlen in den USA. Allein aus dem Grund, dass der nächste US – Präsident besser sein sollte als Barak Hussein, welcher da stets für die arabischen Staaten eintrat.
Persönlich hoffe ich, dass Trump das Rennen machen wird. Hillary bekommt ihre Finanzspritzen für den Wahlkampf von Saudi – Arabien und da kann man sich vorstellen, was die Saudis im Gegenzug erwarten. Auch Obama wurde von den reichen arabischen Staaten finanziell unterstützt und so zog dann auch gleich die Muslimische Bruderschaft mit ins Weiße Haus ein. Ganz zu schweigen von Hillary’s Sekretärin Huma Abedin und ihrer Muslimischen Bruderschaft – Sippe.
Mehr zu Hillary’s Saudi – Spenden:
https://www.jihadwatch.org/2016/06/saudis-funding-20-of-hillary-clintons-presidential-campaign
http://www.breitbart.com/2016-presidential-race/2016/10/14/trump-hillary-clinton-should-return-the-millions-she-received-from-saudi-arabia/
Ob Trump soviel besser sein wird, weiß kein Mensch, doch Hillary wird die Politik Obamas fortsetzen und, wie A. Merkel, die Grenzen öffnen. Somit würde dann auch die USA von muslimischen Migranten geflutet werden. Allerdings gibt es dort keine Sozialhilfe wie in Deutschland, aber Hillary wird es schon richten.
Dass Trump nach wie vor gute Chancen auf einen Wahlsieg hat, wird in Deutschland nicht berichtet. Dort hatten sich die linksradikalen Medien auch auf Netanyahu eingeschossen und das blaue vom Himmel herunter gelogen. Und am Ende gewann Bibi und nicht Buji Herzog. G – tt sei Dank, denn der linke Herzog wollte die Grenze nach Syrien öffnen und alle hineinlassen. Andererseits wären die Syrer auch nicht nach Israel gekommen, denn auch hierzulande gibt es kein Cash. Deswegen wollen ja alle nach Deutschland. Wegen all der finanziellen Hilfen und kostenlosen medizinischen Versorgung.
Ich kenne sehr viele Amerikaner in Israel und nur zwei davon haben Hillary gewählt. Im Ausland darf man jetzt schon wählen, wenn man denn registriert ist.
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: