Leben in Jerusalem

Startseite » Gesetze » Leserfrage: „One – Way – Ticket nach Israel?“

Leserfrage: „One – Way – Ticket nach Israel?“

Validation content="ca3b12cf8d29815feeb7b8e18de25f4b"
B“H
Jemand fragte, ob es möglich sei, mit einem One – Way – Ticket nach Israel einzureisen. Eine passende Antwort darauf habe ich nicht, da ich mich mit den Einreisebestimmungen kaum mehr auskenne.
Bevor jemand ein One – Way – Ticket nach Israel ersteht, sollte er sich im Voraus eingehend erkundigen, weil es durchaus sein kann, dass bei der Einreise Probleme entstehen. Zu viele Leute reisen aus dem Ausland als Touristen ein und wollen dann im Land bleiben. Wenn das Visum ausläuft bzw. irgendwann einmal nicht mehr verlängert wird, bleibt man halt illegal. Genau das will Israel weitgehend vermeiden und wer mit einem One – Way – Ticket kommt, erweckt halt eher den Anschein als ein Tourist mit einem normalen Hin – und Rückflugticket.
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, warum es diverse Touristen nach Israel zieht. Damit meine ich jene, die im Land bleiben wollen. All das geht nicht so einfach und wie will man überhaupt überleben? Teilweise ohne Krankenversicherung, ohne Rechte und ohne regelmäßigem Einkommen. Israel ist ein teures Land und die Lebenshaltungskosten liegen extrem hoch. Dafür sind die Gehälter niedrig.
Kaum ein Unternehmen wird einem Touristen einen Job anbieten, denn wer will sich schon mit den Behörden zwecks Arbeitserlaubnis auseinandersetzen. Da gibt es genügend Einheimische, die einen Job suchen. Gar nicht erst zu reden von all den amerikanischen und französischen Neueinwanderern.
Persönlich würde ich von einem One – Way – Ticket abraten, denn man weiß nie, was passiert und dann hockt man ohne Geld und Rückflugticket da. Ob in dem Fall die deutsche Botschaft einspringt, kann ich ebenso wenig sagen. Ich denke, dass viele Botschaften schon lange die Schnauze voll haben, wenn sie wieder einmal von der israelischen Polizei kontaktiert werden, da eine Abschiebung ansteht.
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: