Leben in Jerusalem

Startseite » Arbeitsmarkt » Blick über Jerusalem

Blick über Jerusalem

Validation content="ca3b12cf8d29815feeb7b8e18de25f4b"
20160620_134316

Photo: Miriam Woelke

B“H
Ja, ich lebe auch noch! 🙂
In der letzten Woche bin ich nicht mehr zum Bloggen gekommen, denn ich war busy, ausstehendes Gehalt von meinem Zweitjob einzutreiben. Das Gehalt ist zwar pünktlich auf dem Konto, doch nie die volle Summe. Immer wieder fehlt etwas und nachdem ich mich jetzt offiziell beschwerte, entstand eine riesen Diskussion mit einem der Manager. Der Verantwortliche für die Gehaltsabrechnungen wurde gefeuert und so fiel es dem Management leicht, sich rauszureden. Alles wurde natürlich auf den Typen geschoben, der da nicht nur meine Gehaltsabrechnungen verunstaltet hatte.
Es fanden unendlich viele Telefonate statt und jetzt bekomme ich mein ausstehendes Geld. Fast alles, denn am Ende wird man doch immer noch um ein paar Hundert Schekel betrogen. Daraus ziehe ich die Konsequenzen und arbeite nur noch ein kleines Minimum im Zweitjob. Keine volle Stundenzahl mehr, was mir wesentlich mehr Zeit fürs Privatleben zurückgibt.
Einige Kollegen im Zweitjob sagen ständig, dass das halt Israel sei und man stets auf sein Gehalt aufpassen müsse. Dass man auch ja nicht über den Tisch gezogen wird. Allerdings habe ich das in diesem Ausmaß wie bei diesem Unternehmen noch nirgendwo erlebt.
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: