Leben in Jerusalem

Startseite » Flottilla » Netanyahu kuscht vor Erdogan und dem Ramadan

Netanyahu kuscht vor Erdogan und dem Ramadan

Validation content="ca3b12cf8d29815feeb7b8e18de25f4b"
B“H
Gestern war einmal wieder ein schwarzer Tag für Israel. Zum Entsetzen fast aller verkündete Bibi Netanyahu ein Abkommen mit der Türkei.
Wir alle erinnern uns an die Flotilla (das Schiff „Marmara“), die da vor einigen Jahren von der Türkei aus nach Gaza schipperte, um die Hamas zu unterstützen. An Bord war die extreme antisemitische Linke sowie arabische Terroristen. Jeder Einzelne von ihnen war bereit, Juden zu töten und so sahen wir dann auch die Messer fliegen als die israelische Marine die Marmara stoppte.
Aktuell verpflichtet sich Israel, circa 20 Millionen Dollar Entschädigung an die Türkei zu zahlen. Damit stellt sich Netanyahu auf die Seite Erdogans und gegen seine eigene Marine. Ich frage mich, wie es dem Diktator Erdogan mit seiner unbedeutenden popeligen Türkei gelingt, die halbe Welt in Schach zu halten.
Wie kann es sein, dass die gesamte Welt dem Islam nachgibt? Immer finden wir nur den Islam, der da idiotische Forderungen stellt und alle anderen spielen das Terrorspiel der Moslems mit. Keiner wagt aufzumucken, sondern alles kuscht. Selbst Netanyahu,der glaubt, die Türkei helfe nun wieder Israel im Kampf gegen den Terror. Dabei ist Erdogan mit ISIS gut Freund.
Zumindest sieht man auf diese Weise wieder einmal, was für ein schmutziges Geschäft die Politik doch ist. Bei der israelischen Bevölkerung kam der Deal jedenfalls nicht gut an und das Land war entsetzt über das, was Netanyahu wieder angestellt hatte. Man erwartet ein rigoroses Vorgehen gegen den arabischen Terror und dann das.
Als ob der Türkei Deal nicht genug war. Ab sofort ist Juden und Touristen der Zutritt zum Tempelberg untersagt. Der Grund: Der Ramadan, denn die Moslems fühlen sich in ihrer Ramadan – Ehre gekränkt. Dabei hat der Islam weder mit Israel noch mit Jerusalem etwas zu tun. Der Prophet Mohammed war nie in Jerusalem und die Stadt ist mit keinem einzigen Wort im Koran erwähnt.
Sobald in Jerusalem am Freitagabend der Schabbat beginnt, rasten viele junge Palästinenser aus. Mit kreischender Musik rasen sie unsere Straßen auf und ab und rufen jüdischen Passanten Beschimpfungen entgegen. Erst vorgestern Abend wieder flog ein Molotow Cocktail auf ein Haus nicht weit von mir entfernt. Aber Hauptsache Ramadan und alle anderen terrorisieren.
Wie dämlich ist die Welt eigentlich, um vor dem Islam zu kuschen? Sind alle total verrückt geworden? Moral und westliche Werte werden heutzutage als Rassismus oder Nazi – Ideologie betitelt.
Weitere Details:
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/214190
http://www.timesofisrael.com/as-fresh-clashes-erupt-police-close-temple-mount-to-tourists/
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: