Leben in Jerusalem

Startseite » Wirtschaft » Sich in Israel selbstständig machen

Sich in Israel selbstständig machen

Validation content="ca3b12cf8d29815feeb7b8e18de25f4b"
B“H
Es gibt unzählige Israelis, die davon träumen, sich beruflich selbstständig zu machen. In der offiziellen Amtssprache heißt dies ATZMA’I (männlicher Selbstständiger) und ATZMA’IT für den weiblichen Gegenpart. Hier findet Ihr sehr ausführliche Infos zum Thema:
http://rifkalebowitz.com/setting-up-a-small-business-in-israel/
Ab einem Jahreseinkommen von 70,000 Schekel sollte man einen Steuerberater hinzuziehen, denn dann sind höhere Steuern und Sozialbeiträge fällig. 
Der Traum von der Selbstständigkeit läßt sich verwirklichen, wenn man über ein sehr gutes Netzwerk verfügt und sich dadurch von Beginn an einen Kundenstamm aufbaut. Trotzdem, alles kostet massiv Geld und Gebühren und die Sozialversicherung Bituach Leumi jagt einen bis ans Ende der Tage. Dazu kommen extrem hohe Steuersätze.
Eines sollte man sich als Israeli stets vor Augen halten:
Ein Selbstständiger bekommt im Fall der Arbeitslosigkeit keinerlei finanzielle Unterstützung zugesprochen. Man tut also gut daran, mehr als 50 % des Reingewinns auf die Seite zu legen. Auch schon allein wegen steuerlicher Nachzahlungen und sonstiger anfallender Kosten.
Private Rentenversicherungen von Versicherungen?
Die lohnen sich nur, wenn man jung ist. Ab dem Alter von 40 Jahren sollte sich jeder ein separates Bankkonto zulegen und Erspartes anhäufen. Bei privaten Rentenversicherungen kassiert die Versicherungsgesellschaft einen Großteil des jährlich eingezahlten Geldes. Im Grunde genommen zahlt der Versicherte nur für die Provision der Versicherung. Ihm selbst bleibt kaum etwas übrig und die böse Überraschung folgt im Alter.
Kann sich jemand in die Selbstständigkeit wagen, wenn er neu im Land ist und die Landessprache nicht beherrscht?
Im Prinzip ja, doch würde ich dies keinem raten. Man muss die chaotische israelische Mentalität genauestens kennen, um sich auf dem Markt durchzusetzen. Die Sprache ist nicht immer so wichtig, doch wer weiterkommen will, der muss wissen, wie der hiesige Markt und vor allem der Israeli, tickt.
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: