Leben in Jerusalem

Startseite » Alltag » Leserfrage: „Mit 3000 Euro in Israel leben?“

Leserfrage: „Mit 3000 Euro in Israel leben?“

Validation content="ca3b12cf8d29815feeb7b8e18de25f4b"
20160225_155405

Photo: Miriam Woelke

Der Traum aller Israelis: Ein fetter Lottogewinn

 

B“H
Jemand googelte die Frage, ob man mit 3000 Euro in Israel leben kann.
Meine Antwort darauf:
Die Frage ist, wie lange jemand mit dem Geld auszukommen gedenkt. 3000 Euro monatlich wären definitiv eine Supersache und man kann damit als Einzelperson bequem über die Runden kommen. Immerhin sind 3000 Euro circa 12750 Shekel und damit kann man schon einiges bewerkstelligen. Allerdings sollte sich bekanntlich niemand auf den Euro verlassen, denn der befindet sich seit mehr als drei Jahren im freien Fall.
Bei eine Familie mit Kinder und 3000 Euro monatlich müsste man sich etwas einschränken, aber leben kann man von dem Geld nach wie vor.
Falls sich die 3000 Euro auf einen Israelurlaub bezogen:
Wenn das Flugticket bereits bezahlt ist und der Tourist 3000 Euro zum Ausgeben hat, kann er mit dem Geld genauso auskommen. Zwar ist ein gutes Hostel auch nicht mehr so supergünstig, doch wer sein Geld zusammenhält und sich nicht sofort nach der Ankunft von Palästinensern im arabischen Altstadtbazar (Jerusalem) alles aus der Tasche ziehen lässt, ist mit 3000 Euro gut bedient.
Überhaupt sollte jeder in Israel immer auf sein Geld achten und Preise vergleichen. Am Anfang fällt das natürlich schwer, denn alles ist neu für den Touristen und an das neue Geld muss er sich auch erst einmal gewöhnen. Klar, gibt man dann aus reiner Unwissenheit viel mehr aus als nötig. Noch dazu, wo sich einige Touristen in arabischen Hostels überteuerte Tagestrips andrehen lassen oder der Hostelbetreiber schickt die Touristen in teure Shops, um hinterher vom befreundeten Ladeninhaber noch extra Provision abzukassieren. Wenn denn der Tourist etwas gekauft hat.
Für eine stinknormalen israelischen Otto Normalverbraucher jedenfalls sind 3000 Euro oder 12750 Shekel eine Summe, die sich jeder wünscht, aber kaum einmal zur Verfügung hat. 🙂
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: