Leben in Jerusalem

Startseite » Afrikaner in Israel » Illegale Afrikaner überfallen zwei Rentnerinnen in Jerusalem

Illegale Afrikaner überfallen zwei Rentnerinnen in Jerusalem

Validation content="ca3b12cf8d29815feeb7b8e18de25f4b"
B“H
Jemand aus dem Freundeskreis berichtete mir von zwei Bekannten, die vor ein paar Tagen von drei illegalen Afrikanern ausgeraubt wurden.
Zwei ältere Ladies, eine 80 Jahre alt und eine in die 90, befanden sich auf dem Heimweg im Jerusalemer Stadtteil Rehavia. Die 80 – jährige brachte ihre 90 – jährige Freundin heim, denn Letztere hatte gerade eine Augenoperation hinter sich und kann nur mit einer Gehhilfe laufen.
Vor dem Haus der 90 – jährigen hingen drei illegale Afrikaner herum und als diese die beiden alten Ladies sahen, raubten sie sie gleich eben mal aus. Bargeld, Armbanduhren, Schmuck und Kreditkarte … alles weg. Bevor man die Kreditkarten sperren lassen konnte, waren schon 2000 Schekel weg vom Konto.
Wer, um alles in der Welt, raubt zwei hilflose alte Damen aus? Und das auch noch im besser betuchten Rehavia, wo die Illegalen eh niemals eine Wohnung kriegen würden. Stattdessen hausen sie in heruntergekommenen Wohnungen im Stadtteil Nachlaot. Meistens mit zehn oder mehr Leuten in einem kleinen Apartment.
In Nachlaot gehen die Afrikaner den Leuten schon lange auf den Geist. Abends versammeln sich die Illegalen in Gruppen vor fremden Hauseingängen, besaufen sich und gröhlen herum. Zwar kommt die Polizei vorbei und verjagt die Afrikaner. Am nächsten Abend jedoch geht alles wieder von vorne los.
Circa 70,000 illegale Afrikaner halten sich in Israel auf und die Regierung tut so gut wie gar nichts. Dabei sind wir in Jerusalem noch besser dran als Tel Aviv, denn dort steigt die Kriminalität, Dank der Illegalen, immer weiter an.
In meinem Stadtteil gurken keine illegalen Afrikaner herum, denn weiter unten befindet sich ein arabischer Stadtteil. Und Palästinenser hassen Farbige und würden denen richtig eins auf die Mütze geben. Allein deswegen trauen sich die Afrikaner nicht her.
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: