Leben in Jerusalem

Startseite » Alltag in Jerusalem » Ein seltsamer Freitag

Ein seltsamer Freitag

Validation content="ca3b12cf8d29815feeb7b8e18de25f4b"
B“H
Der letzte Freitag war ein seltsamer Tag. Der Himmel war grau und überhaupt war die ganze Stimmung trüb. Die Jerusalemer Innenstadt war so gut wie leer und selbst die Busse waren kaum besetzt. Lediglich der Machane Yehudah Markt war rappelvoll. Irgendwie war jeder nur am Schabbat – Einkauf und rannte dann schnell wieder heim. Ich kaufte meine üblichen Oliven, mehrere Salate und frische Semmeln und das war es auch für mich gewesen.
Die Kälte, die seit einer Woche umgeht, macht die Leute regelrecht fertig. Bis vor zwei Tagen waren es des Nachts um die Null Grad Celsius. Dieser Tage steigt das Themometer wieder etwas an und die Sonne kommt heraus. Eiskaltes Wetter ist definitiv nichts mehr für mich und ich freue mich jetzt schon auf den Sommer.
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: