Leben in Jerusalem

Startseite » Alltag in Jerusalem » Von Gurken, Tomaten und dem Wetter

Von Gurken, Tomaten und dem Wetter

Validation content="ca3b12cf8d29815feeb7b8e18de25f4b"
B“H
Wie schon erwähnt, der Winter ist mit Pauken und Trompeten eingezogen. In Jerusalem weniger schlimm als in den Orten an der Mittelmeerküste, aber die Temperaturen sanken drastisch. Heute nur 20 Grad Celsius in Jerusalem. Bis Morgen soll es trocken bleiben, aber wir werden sehen. 🙂
Wer sich in Israel einigermaßen gesund ernähren will, muss seit ein paar Monaten richtig tief ins Portemonnaie greifen. Besonders Gurken und Tomaten sind extrem teuer geworden. Früchte sowieso und wer noch etwas Erschwingliches sucht: Kohl und Blumenkohl. Darüber hinaus wird nur noch abgezockt und man muss schon zum Rami Levi oder Osher Ad Discounter gehen, um überhaupt noch Obst und Gemüse kaufen zu können.
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: