Leben in Jerusalem

Startseite » Terror » Palästinensischer Terror in Israel

Palästinensischer Terror in Israel

Validation content="ca3b12cf8d29815feeb7b8e18de25f4b"
B“H
In Israel wird regelmässig vom Genesungszustand jener Terroropfer berichtet, welche sich zur Behandlung in Krankenhäuser aufhalten. Hier ein aktuelles Update dazu:
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/201868
Mehrere Infantrieeinheiten der Armee sollen insbesondere die Hauptstadt schützen und Soldaten werden sogar auf Buslinien verteilt, um palästinensische Terroranschläge zu verhindern. Es besteht ein gewaltiger Unterschied, ob Polizisten im Einsatz sind oder Soldaten, denn vor Letzteren haben Palästinenser mehr Respekt.
Respekt? Was immer das auch bedeuten mag, doch wissen die Palästinenser sehr wohl, wenn sie es, u.a., mit Grenzpolizisten der Armeeeinheit Mishmar HaGvul zu tun haben, denn die fackeln bekanntlich nicht lange. Und Gewalt zieht bei Palästinensern, denn alles andere legen sie als Schwäche aus. Vielleicht sollte die Polizei in Deutschland mit muslimischen Migranten genauso verfahren, denn bislang betrachten Migranten deutsche Polizisten lediglich als Hanswurst.
Die europäische Berichterstattung zeigt sich unterdessen weiterhin palästinenserfreundlich und würfelt regelmässig Geschehnisse durcheinander. So sind die Israelis schuld und sie sind es, die Palästinenser umbringen und nicht umgekehrt. Videos aus Überwachungskameras werden so zurecht geschnitten, um so den Eindruck zu vermitteln, Israelis schiessen auf unschuldige Palästinenser. Dass Palästinenser zuvor Juden mit Messern angriffen, wird oft aus den Videos herausgeschnitten bzw. in der Berichterstattung ignoriert. Mehr dazu HIER !
Der Blog der israelischen Armee listet palästinensische Terroranschläge des letzten Jahres auf:
https://www.idfblog.com/blog/2015/09/24/palestinian-attacks-terrorized-israel-year/
Wohlgemerkt, hierbei handelt es sich um größere Anschläge und all die täglichen Attacken wie Steine, Molotow Cocktails, angezündete Autos oder Beschimpfungen kann man schon gar nicht mehr zählen geschweige denn auflisten.
Immer noch bleiben Jerusalemer Einwohner lieber daheim, wenn sie denn nicht gerade hinaus müssen. Man fährt zur Arbeit und bringt die Kinder lieber mit dem eigenen PKW zur Schule bzw. in den Kindergarten. Zwischendurch geht man schnell einkaufen und das wars. Cafes und sonstige Vergnügungen fallen vorerst flach, denn daheim ist es sicherer. Zumindest für diejenigen, deren Stadtteil nicht an terroristische Palästinensergebiete grenzt wie der Stadtteil, in dem ich wohne.
Dass, was die Regierung tun müsste:
  • Alle arabischen Knessetabgeordneten, die den Terror verherrlichen, vor die Türe setzen und wegen Landesverrat vor Gericht stellen.
  • Palästinensern das gesamte Kindergeld sowie die Sozialhilfe streichen.
  • Kein Betrieb sollte mehr Palästinenser beschäftigen.
Wenn es denen ans Portemonnaie geht, überlegen sie sich dreimal, ob sie mit einem Messer losrennen oder nicht.
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: