Leben in Jerusalem

Startseite » Deutschland » Deutsches Gutmenschentum & Antisemitismus

Deutsches Gutmenschentum & Antisemitismus

Validation content="ca3b12cf8d29815feeb7b8e18de25f4b"
B“H
In vielen Leserkommentaren auf Focus, Youtube, etc. las ich, dass eine hohe Anzahl all jener Deutscher, die der momentanen Masseninvasion der Migranten ablehnend gegenüberstehen, die Willkommenskultur der Gutmenschen mit dem Zionismus gleichsetzen. Ergo, repräsentieren alle Gutmenschen Israel, da sie sich ja so furchtbar schuldig fühlen und jetzt meinen, alles wiedergutmachen zu müssen.
Ich finde, dass das totaler Schwachsinn ist, denn das Gutmenschentum bedeutet nicht automatisch, dass alle Bahnhofsklatscher dem Staat Israel freundlich gesinnt sind. Das Gegenteil ist der Fall, denn all die Super-Menschen sind genau diejenigen, die auch auf der palästinensischen Flotilla gegen Israel mitschippern. Ich nenne hier nur die Grünen, die Linken oder einen Sigmar Gabriel. Alles stramme Israelhasser und Antisemiten.
Das Gutmenschentum hat sicherlich seinen Ursprung in den Shoah-Schuldgefühlen, doch davon ist heutzutage kaum mehr etwas zu spüren. Die Linken und auch die heutige CDU geben sich gutmenschlich gegenüber dem Islam und der palästinenensische Terror wird als „Widerstand“ gerechtfertigt. Gutmenschen nehmen den Tod von Juden in Kauf und regen sich auch nicht weiter auf, wenn Muslims durch Berlin marschieren und Parolen wie „Jude, Jude, feiges Schwein …“ verbreiten. Was den Gutmenschen dagegen aufregt sind all jene Leute, die nicht gutmenschlich denken oder gar die Homo-Ehe kritisieren. Wer das tut, ist automatisch ein Nazi.
Ferner las ich, dass deutsche Juden all die muslimischen Migranten höchst willkommen heißen. Damit stehen sie allein, denn in Frankreich oder England sehen Juden der wachsenden muslimischen Mehrheit mit Angst entgegen. Beide Länder verzeichnen eine extrem hohe jüdische Auswandererquote gen Israel.
In der Realität sind Moslems vorwiegend antisemitisch ausgerichtet und von den Syrern, Pakistanis oder Irakern will ich erst gar nicht anfangen. Wenn deutsche Juden dem sich anbahnenden muslimischen Terror aussetzen, ist das ihre Sache. Bis dahin kann man ja munter an der Willkommenskultur teilnehmen.
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: