Leben in Jerusalem

Startseite » Naturkatastrophen » Neues vom Sandsturm im Nahen Osten

Neues vom Sandsturm im Nahen Osten

Validation content="ca3b12cf8d29815feeb7b8e18de25f4b"
B“H
Der Sandsturm, der eigentlich gar keiner ist, hält nach wie vor an. Immer noch hängen dicke Nebelschwaden über dem gesamten Nahen Osten. In Israel wurden bislang mehr als 600 Leute in Krankenhäuser eingeliefert und ich weiss gar nicht, ob es mittlerweile wieder Flüge nach Eilat gibt. Zeitweilig wurde nämlich der Flugverkehr eingestellt.
Wer sich im Freien aufhält, sollte auf körperliche Aktivitäten verzichten. Man sieht weder Jogger noch Biker noch überhaupt viele Leute auf der Straße.
Obwohl die massige Staubwolke offiziell „Sandsturm“ genannt wird, handelt es sich nicht um herumfliegenden Sand, sondern um dicken Staub. Wind weht auch keiner, denn es ist fast vollkommen windstill, was die Sache noch schlimmer macht. Wir haben Hitzewelle und allein in Jerusalem heute 36 Grad Celsius. Ohne ein Lüftchen staut sich die ganze Hitze zusammen mit dem Staub in den Straßen und Wohnhäusern. Fenster kann man keine aufmachen, denn dann kommt der Staub rein. Obwohl, der Staub findet eh seinen Weg in die Wohnung und alles Wischen hilft gar nichts. Nach 15 Minuten sind Möbel und sonstige Gegenstände erneut mit einer dicken Staubschicht überzogen.
Pech für die Touristen, die gerade hier sind. Seit Tagen haben wir keinen blauen Himmel mehr gesehen, sondern alles ist so grau wie in einer Dystopie. Wenn man die verstaubten Bäume, ihre Blätter und selbst PKWs anschaut, meint man glatt, es habe geschneit. Was fehlt, ist ein deftiger Regenschauer von 1-2 Stunden, aber damit können wir wohl frühestens im Oktober rechnen.
Morgen soll der Staub weniger werden. Eigentlich hatte ich vor, für das am Sonntagabend beginnenden jüdische Neujahrsfest Rosh Hashana zu putzen. Das kann ich mir offenbar bis zum Sonntagmittag aufheben, denn morgen staubt es eh noch.
Hier noch ein paar weitere Infos zur Staubwolke:
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/200516#.VfEYzPSVG70
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: