Leben in Jerusalem

Startseite » Deutschland » An die 800,000 glaubt kein Mensch mehr

An die 800,000 glaubt kein Mensch mehr

Validation content="ca3b12cf8d29815feeb7b8e18de25f4b"
B“H
Allein in der vergangenen Woche sind am Münchener Hauptbahnhof mehr als 30,000 Flüchtlinge aus Ungarn und Österreich eingetroffen. Darunter eine Menge Schwarzafrikaner, die aus keinem bürgerkriegsbedrohten Land stammen und einfach nur auf den Zug zum „Merkel Hotel“ aufspringen. Wer kann, der rennt, um in Deutschland auch noch schnell etwas vom Kuchen abzubekommen. Beeilen braucht sich niemand, denn die deutsche Kanzlerin steht dumm da und weiss nicht, wie ihr geschieht.
Anhand der Zahlen kann sich ein Jeder ausmalen, dass hier weit mehr als 800,000 Migranten nach Deutschland kommen. Ich schätze, dass sich die Zahl bis zum Jahresende bei 1,5 Mio einpendelt. Optimistisch geschätzt, sehe ich im Jahr 2016 ca. 2 Mio Flüchtlinge nach Deutschland ziehen. Ich sage hier OPTIMISTISCH, denn REALISTISCH wird die Zahl viel höher liegen. Ich glaube, es war der Bürgermeister von Neukölln, Heinz Buschkowsky, der die Zahl bei 4 – 5 Mio sieht. Dem stimme ich unumwunden zu. Laut dem Nachrichtenmagazin Focus werden heute erneut 11,000 Flüchtlinge am Münchener HBF erwartet.
Was die Welt sieht, sind all die Gutmenschen, die da als Begrüßungskomittee fungieren. Jeder Einzelne von denen sollte dazu verpflichtet werden, mindestens drei Flüchtlinge daheim im eigenen Wohnzimmer unterzubringen. Merken die Gutmenschen nicht, wie dämlich sie sind? Es geht hier nicht um Flüchtlinge, die sich in Lebensgefahr befinden, sondern um eine Masseninvasion, wo abgewogen wird, welches Land die meisten finanziellen Vorteile bietet. Und wehe, Deutschland erfüllt die Erwartungen nicht, dann geht es erst richtig los.
Die Gewinner der Masseninvasion sind die Politiker genauso wie die Wirtschaft. All die Flüchtlinge bieten massenhaft Werkvertrag – Potenzial und da will auch Daimler – Benz nicht hinten anstehen. Die Frage ist nur, ob die Flüchtlinge auch wirklich arbeiten wollen, denn wenn die Kohle an jedem Ersten pünktlich ausgezahlt wird, wozu sich da noch abrackern? Schließlich ist man traumatisiert und da wird erst einmal ordentlich gechillt.
Link:
Aylan Kurdis Vater brauchte neue Zähne
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: