Leben in Jerusalem

Startseite » Jerusalem Stories » Jerusalem: „Hostel – Drücker in den 80iger Jahren“

Jerusalem: „Hostel – Drücker in den 80iger Jahren“

Validation content="ca3b12cf8d29815feeb7b8e18de25f4b"
B“H
Erinnert sich noch jemand an das Jerusalem der 80iger bis Mitte der 90iger Jahre ? Damals in den 80igern jobbten zahlreiche Touristinnen für ihre Hostels, indem sie sich tagsüber im damaligen alten Busbahnhof in der Jaffa Road postierten und frisch eingetroffenen Touristen Ausschau hielten. Auf diese Backpacker wurde sofort zugestürmt und, wenn sich Tourist denn darauf einliessen, wurden er zu den jeweiligen Hostels gelotst. Auf diese Weise erhielt der Touri – Jobber am Busbahnhof offenbar ein kostenloses Dorm – Bett.
Zweimal habe ich mich auf solche „Drücker“ am Jerusalemer Busbahnhof eingelassen und endete jedesmal in schäbigen Hostels. Eines davon war das heute nicht mehr existente Al Arab Hostel. Der Name sagt schon alles und Mitte der 90iger befand es sich genau neben dem populären Tabasco Hostel, welches schon länger Hebron Hostel heisst. Das Tabasco mit einem eigenen Pub galt als Eldorado junger Sufftouristen und nicht selten sah man Leute unter dem Tisch liegen. Ich war zwei oder dreimal dort und immer lag jemand irgendwo zugedröhnt herum. Dafür waren Bier und Pommes total billig.
Das Al Arab war dreckig und die Laken wurden so gut wie nie gewechselt. Ich war froh als ich nach ein paar Tagen wieder draußen war und in ein jüdisches Hostel wechselte. Bis heute schuldet mir das Al Arab, dessen Besitzer schon lange tot ist, noch eine Tüte Klamotten, die ich damals in die Wäsche gab. Ich zahlte, bekam aber die Klamotten niemals zurück und man tat so als würde ich mir die Wäsche nur einbilden. Meine Lieblingsjeans, die nicht ganz billig gewesen war, war auf Nimmerwiedersehen entschwunden.
Als ich danach Hostel – Drücker am Busbahnhof von Tiberias und andernorts erblickte, machte ich mich sofort aus dem Staub. Wer heute in Israel herumreist, wird von solchen Leuten nicht mehr „belästigt“. Heute hat jeder Internet und kann im Voraus buchen oder sich detailliert informieren. In den 80iger Jahren dagegen war dieser Luxus noch unvorstellbar. 🙂
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: