Leben in Jerusalem

Startseite » Arbeitsmarkt » Arbeitsmarkt in Israel: „Das Heer der Zeitarbeiter“

Arbeitsmarkt in Israel: „Das Heer der Zeitarbeiter“

Validation content="ca3b12cf8d29815feeb7b8e18de25f4b"
B“H
Aktuell wird gemeldet, dass die israelische Arbeitslosenquote gesunken ist und es der Wirtschaft gutgehe, andererseits steigt unerlässlich das Heer der Zeitarbeiter. Wir sehen sie nicht und nehmen sie kaum wahr, denn wir alle gehen morgens zur Arbeit und jeder ist halt dementsprechend gekleidet. Keinem steht es auf der Stirn geschrieben, dass er im Unternehmen nicht fest angestellt ist, sondern von einer Zeitfirma kommt. Und dies ist meistens jahrelang der Fall, denn in Israel gibt es, soweit mir bekannt, für Zeitarbeiter keine zeitlichen Limits. Man könnte also fünf oder mehr Jahre im selben Job arbeiten und dennoch nur Zeitarbeiter sein.
Viele Firmen stellen schon gar kein eigenes Personal mehr ein und bedienen sich lieber der Zeitarbeitssklaven. Die moderne Skalverei des 20. und 21. Jahrhunderts, aber was soll man machen, wenn keine Alternative da ist ?
Israelische Banken, Betriebe, Schulen und sogar Regierungsministerien sind voller Zeitarbeiter. Mies bezahlt und ausgebeutet, wie überall auf der Welt.

Frauen auf dem israelischen Arbeitsmarkt

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: