Leben in Jerusalem

Startseite » Immobilien » Sommerzeit – Mietvertragzeit

Sommerzeit – Mietvertragzeit

Validation content="ca3b12cf8d29815feeb7b8e18de25f4b"
20120806_114322
Photo: Miriam Woelke
In Tel Aviv
B“H
Die Monate Juni, Juli und August nahen und für eine Menge Israelis bedeutet das einen auslaufenden Mietvertrag. Entweder man zieht in dieser Zeit aus bzw. um oder verlängert seinen Mietvertrag um ein weiteres Jahr, so wie ich.
In der Regel werden hierzulande Mietverträge nur für zwölf Monate abgeschlossen und danach gilt, wie gesagt, umziehen oder verlängern. Deswegen sind gerade die Sommermonate eine schlechte Zeit für die Wohnungssuche, denn die Nachfrage ist höher als das Angebot. Und teuer obendrein.
Wer des Hebräischen nicht mächtig ist, hat eh das Nachsehen, denn er muss die Wohnungssuche entweder über einen Makler laufen lassen oder ihm bleiben englischsprachige Sites mit überteuerten Angeboten. Nicht – Israelis werden gewöhnlich noch mehr abgezockt als Einheimische. Egal, ob bei der Miete, bei Banken oder im Gesundheitssystem.
Was man zur Vertragsunterschrift braucht ?
Normalerweise übergibt man dem Vermieter zwölf ausgefüllte unterschriebene Schecks mit dem jeweiligen monatlichen Mietbetrag. Fast alle Vermieter verlangen bei der ersten Vertragsunterschrift mindestens ein bis zwei Bürgen, die mit unterschreiben. Diese Bürgen müssen israelische Staatsbürger sein.
Weiterhin wird ein weiterer Scheck als Sicherheit verlangt. Mit einem bestimmten Betrag von mehreren Tausend Schekel bzw. Euro. Eine Art Garantie falls der Mieter die Wohnung als Saustall hinterläßt. Zahlt er nicht pünktlich seine Miete, werden die Bürgen zur Kasse gebeten.
Schufa – Auskünfte oder so gibt es in Israel nicht, aber es kann sein, dass sich der neue Vermieter beim alten Vermieter über den Mieter erkundigt.
WGs sind massenhaft vorhanden, werden jedoch immer weniger genommen, denn die Vermieter wollen keine Parties und Herumgebrülle. Wenn ich mir die WG im Haus von Bekannten anschaue, kann ich die Begrüdung der Vermieter verstehen. Bis um 5 Uhr morgens Party und Kiffen, dass es nur so in die anderen Fenster qualmt. Wer will das schon ? Andererseits ist es bei den Wucherpreisen schwer, eine eigene Wohnung zu mieten.
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: