Leben in Jerusalem

Startseite » Tiere » Aufheiterungen

Aufheiterungen

Validation content="ca3b12cf8d29815feeb7b8e18de25f4b"
B“H
Es mag sich trivial anhören, doch jeder Haustierbesitzer wird mich bestens verstehen: Nachdem meine Katze Jerry einige Tage ziemlich krank war und ich das Schlimmste befürchtete, erholte sie sich gestern Abend wieder. Das Fieber war weg, sie atmete normal und begann zu essen, sich zu putzen und ihre Klauen am Scratch Post zu schärfen. G – tt sei Dank, muss ich sagen, denn der Tierarzt und ich wollten Jerry heute gemeinsam einfangen, weil sie sich, wie die meisten Katzen, beharrlich weigert, in den Tragekoffer zu steigen. Eine Katze in den Tragekoffer zu locken gleicht einer olympischen Disziplin. Leute, die keine Katzen haben, können sich das Problem nicht vorstellen, aber wer eine Katze hat, geht in puncto Tragekoffer durch die Hölle.
Etwas später rufe ich den Tierarzt an und sage den „Einfangtermin“ ab. Ich bin total happy, denn allein der Gedanke ans Einfangen ist schon stressig genug.
Des Weiteren hellt sich das Wetter allmählich auf. Bis Mittag bestehen noch gute Chancen auf mehr Regen, aber danach wird es trocken bleiben. Am gestrigen Sonntag war das Thema Nummer 1 in Israel der erneute Wintereinbruch. Regen und Hagel noch und nöcher und vor allem in Tel Aviv waren viele Straßen überschwemmt. Wenn es in der Küstenstadt regnet, dann kommt in einer halben Stunde soviel Regen herunter wie in Jerusalem an einem Tag. Gullis sind dünn gesät und so staut sich das viele Wasser in den Straßen.
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: