Leben in Jerusalem

Startseite » Typisch Israelisch » Pack schlägt sich, Pack verträgt sich

Pack schlägt sich, Pack verträgt sich

Validation content="ca3b12cf8d29815feeb7b8e18de25f4b"
20131025_131717
Photo: Miriam Woelke

 

B“H
In der Schweiz machte ich die Erfahrung, dass Deutsche oftmals den Ruf „Unverschämt, laut und den Schweizern gegenüber als hochnäsig auftreten“. Letzteres wurde mir nicht nachgesagt, aber meine damaligen schweizer Freunde fanden es mehr als unpassend, wenn Deutsche „Scheisse“ sagen. Und ich als Frau bestelle auch noch in einem kleinen Kaff im Thurgau ein Glas Bier in einer Kneipe namens Hollywood. Wow, da gab es böse Blicke und die Schweizer haben so die Eigenart irgendwie nicht sauer zu sein. In der Realität schaut das dann so aus, dass sie den Rest des Tages nicht mehr mit einem reden. In Deutschland hingegen sagt man laut, was Sache ist und gut ist.
Über Österreicher kann ich weniger lästern, denn da kenne ich keinen. Ein Israeli ist in einer Sache dem Deutschen ähnlich: Man hält nicht hinter dem Berg. Pack schlägt sich, Pack verträgt sich. Das gefällt mir wesentlich besser als die schleimige schweizer Art der Bestrafung. Obwohl das sicherlich nur für den deutschsprachigen Raum der Schweiz gilt. Die Tessiner oder Leute in Lausanne oder Genf sind da bestimmt offener.
Was mir bei vielen (nicht allen) Deutschen sehr häufig auffällt ist, dass ewig um den heissen Brei geeiert wird und es eine Ewigkeit dauert, bis jemand mal auf den Punkt kommt, was er denn eigentlich sagen will. Bis dahin werden Stories erzählt und sich Tausendmal entschuldigt. Für was auch immer. Ein Israeli fällt da eher mit der Tür ins Haus. Einen Deutschen mag das abschrecken und der Schweizer fällt in Ohnmacht, aber ich finde es gut, dass man in Israel weiss, woran man ist. Keine Hinterhältigkeiten wie oft in der deutschsprachigen Schweiz üblich.
Ich nehme mich da gar nicht aus, dass ich einst auch so war: Lange um den heissen Brei herumreden und Erklärungen abgeben. Mittlerweile langweilt mich es oft, diversen deutschen Youtubern zuzuhören. Da wird im Videotitel etwas angezeigt und lediglich die letzten zwei von zehn Minuten kommt der Youtuber endlich auf den Punkt. Wenn ich sehe, dass das passiert, scrolle ich vorwärts. Tacheles und wenn man sich einmal an die israelische Art gewöhnt hat, wirken all die Erklärungen und Entschuldigungen vieler Deutscher langweilig. Es ist auch schon vorgekommen, dass ich gleich nach Ankündigungen wie „Da muss ich erst einmal ausholen“ eingeschlafen bin.
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: