Leben in Jerusalem

Startseite » Jerusalem Altstadt » Juden haben am christlichen Heilig Abend NITTELNACHT

Juden haben am christlichen Heilig Abend NITTELNACHT

Validation content="ca3b12cf8d29815feeb7b8e18de25f4b"
B“H
Was passiert am christlichen Weihnachten in Israel ? Die Antwort lautet schlicht und ergreifend „gar nichts“. Das Christentum hat mit dem Judentum absolut nichts zu tun und ist eine eigene Religion. Was das Christentum tat, waren Inhalte des Judentums zu nehmen und so umzumodeln, dass es in die kirchliche Ideologie passt. Im Judentum hingegen gibt es kein Weihnachten, aber es wird die NITTELNACHT begangen.
Wie bei vielen säkuleren Juden in den USA auch, üben Weihnachtsbaum, Santa Claus oder Geschenke dennoch eine magische Anziehungskraft auf säkulere Israelis aus. Es gibt Israelis, die stellen sich tatsächlich einen Tannenbaum ins Wohnzimmer und kochen ein extra Festessen. Hierbei wird nicht etwa die Geburt des Juden J. gefeiert, sondern es geht um die gemütliche Atmosphäre. Mit Religion hat das nichts zu tun, sondern man findet den Baum eben schick.
In Tel Aviv findet man relativ viel Weihnachtsschmuck im und um den Busbahnhof, Allenby oder Ben Yehudah Street. Zum einen, weil dort eine Menge nichtjüdischer Russen sowie christliche Gastarbeiter von den Philippinen leben und zum anderen, weil die Hostels sowohl als auch einige Geschäfte Touristen anlocken wollen. Mit Ideologie hat das alles auch wieder nichts zu tun, denn es geht ums Business. Wer in Jerusalem etwas Weihnachtliches sehen will, der muss sich ins christliche Altstadtviertel begeben.
Ich nehme an, dass sämtliche Hostels in der ersten Weihnachtsnacht ausgebucht sind. Die arabischen Hostels in der Altstadt zocken wieder so richtig schön ab, denn sie erhöhen dieser Tage drastisch ihre Preise. Für ein kaltes Loch zahlt man locker eben mal 500 Schekel (100 Euro) oder mehr. Was soll’s ? Die Leute zahlen alles, nur um in der Altstadt sein zu können.
Wenn Ihr einer der anreisenden Touristen sein solltet und in einem Jerusalemer Altstadthostel absteigt, so passt auf Euer Geld auf. An jeder Ecke wird Euch im arabischen Markt (Schuk) jemand anmachen und Euch das Blaue vom Himmel herunterlügen. Fallt Ihr drauf rein, seid Ihr eine Menge Cash los und steht da mit Ramsch „Made in China“.
In der christlichen Altstadt zieht sich Weihnachten bis in den Januar hin, denn die griech. – orthodoxen Christen oder russ. – orthodoxe Christen haben andere Weihnachtstermine. Selber bekommt Otto Normal – Jerusalemer davon gar nichts mit, denn das christliche Weihnachten spielt sich im christlichen Teil der Altstadt oder im nahegelegenen Bethlehem ab.
Souvenirs, Kitsch und Gedrängel. Dazu das kalte Wetter von 9 – 13 Grad Celsius. Bringt Euch einen guten Schlafsack für die Altstadthostel mit, denn Heizung gibt es keine. Es sei denn, Ihr zahlt nochmal kräftig extra drauf. Dann kriegt Ihr einen kleinen Elektro Heater ausgehändigt, aus dem bestenfalls ein wenig warme Luft weht.
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: